182.5 Millionen USD: Bitcoin Startup „Bakkt“ erhält massive Finanzierung

 

Es ist nun offiziell, die Exchange „Bakkt“ erhält in der ersten Finanzierungsrunde, von 12 großen Investoren, 182,5 Millionen US-Dollar. Das Projekt Bakkt wird von der Intercontinental Exchange (ICE) entwickelt.

 
 

Das langersehnte Projekt „Bakkt“ hat 182,5 Millionen Dollar für den Aufbau seiner globalen Digital Asset Plattform und Bitcoin Futures-Produkte gesammelt. Die erste Finanzierungsrunde umfasste 12 Partner, wie eine Medium-Post von CEO Kelly Loeffler ergab. Das Krypto-Startup gehört der Intercontinental Exchange (ICE), die bekannt ist als Muttergesellschaft der New York Stock Exchange (NYSE). Was genau die Exchange Bakkt macht, erfährst du in diesem Artikel.

Zu den Investoren der ersten Finanzierungsrunde gehören:

 
 
 
 

CEO Kelly Loeffler äußerte sich wie folgt:

"Wir konzentrieren uns auf Möglichkeiten zur Bereitstellung neuer Infrastruktur, einschließlich der branchenweit ersten institutionellen regulierten Börsen-, Clearing- und Lagerdienstleistungen für die physische Lieferung und Lagerung."
 
 

Der Start von Bakkt verschiebt sich leider erneut

In einer separaten Mitteilung am Montag teilte Bakkt mit, dass der geplante Bitcoin-Futures-Markt erneut verschoben wird. Bis dahin wurde erwartet, dass Bakkt am 24. Januar startet. Ein neuer Termin wurde leider noch nicht bekannt gegeben.

Diese Verzögerungen könnte zu viel Ungeduld bei vielen Bitcoin Besitzern führen. Viele haben gehofft, dass ein neues Produkt von institutioneller Qualität einen Teil der Schmerzen, die in diesem Krypto-Winter auftraten, lindern könnte. Nun müssen Investoren digitaler Währungen erneut Stärke und Geduld zeigen.

Der CEO Loeffler stellte fest, dass das Bakkt-Team aus Veteranen begriffener Finanzmärkte besteht:

"Der Weg zur Erschließung neuer Märkte ist selten linear: Der Fortschritt moduliert tendenziell zwischen Innovation, Entlassung, Neuerfindung und schließlich Akzeptanz.“

Bei Bakkt konzentriert man sich auf die kurz- und langfristigen Arbeiten zur Entwicklung der Anwendungen für digitale Assets. Marktqualität, Regulierung, Umfang, Sicherheit und Nutzen sind entscheidend für die Schaffung einer starken Grundlage, auf der Innovationen gedeihen kann. Der erste Schritt ist der Aufbau einer stabilen Infrastruktur, die Vertrauen schafft und die Beteiligung auf institutioneller und kaufmännischer Ebene fördert. Dies ist eine Arbeit, die getan werden muss.

Der Ausbau einer stabilen Infrastruktur ist eines der verständliche Gründe, wieso der Start der Exchange „Bakkt“ sich erneut verschoben hat. Erst wenn wirklich alle grundlegenden Herausforderungen bewältigt sind, kann ein solches Projekt erfolgreich gedeihen.

 
 
Hast du Lust dich mit anderen über das Thema Krypto zu unterhalten? In unserer Telegram Community kannst du das.
 


Nachrichtenquelle:
coindesk.com
medium.com/bakkt-blog

Bildquellen:
#239907603 - © FotolEdhar / Fotolia.com - Titelbild

Haftungsausschluss:

Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz "Keine Anlageberatung", um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.