2017: Bitcoins krasser Preisanstieg wurde ausgelöst durch einen einzigen Manipulator

Ein Whale auf der Krypto-Börse Bitfinex dürfte den historischen Anstieg des Bitcoins im Jahr 2017 manipuliert haben, so zwei US-Akademiker.

John Griffin, ein Professor an der University of Texas und Amin Shams, ein Assistenzprofessor an der Ohio State University, haben gemeinsam ein Dokument aktualisiert, das sie erstmals 2018 veröffentlicht haben. In diesem Dokument stellen sie fest, dass eine einzige Entität auf Bitfinex die Preise des Bitcoins im Jahr 2017 massiv beeinflusst habe. Griffin und Shams nannten die Entität nicht.

John Griffin sagte gegenüber Bloomberg:

„Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass statt Tausender von Investoren, die den Preis von Bitcoin bewegten, es in Wirklichkeit nur ein einzig großer ist … In Jahren werden die Leute überrascht sein zu erfahren, dass Investoren Milliarden an eine unbekannte Entität übergeben haben, die wenig überwacht wurde.“ 

(frei übersetzt)

Das aktualisierte Peer-Review-Paper, das mit Bloomberg geteilt wurde und im kommenden „The  Journal of Finance“ veröffentlicht werden soll, untersuchte vom 1. März 2017 bis 31. März 2018 die Transaktionen des Stablecoins Tether (USDT) und Bitcoin (BTC). Sie kommen zu dem Schluss, dass die BTC-Käufe auf der Krypto-Börse Bitfinex stiegen, wenn der Preis des Bitcoins unter einen bestimmten Preis fiel.

Im Peer-Review-Papier steht:

„Dieses Muster ist nur in Perioden nach dem Druck von Tether vorhanden, angetrieben von einem einzigen großen Kontoinhaber und nicht bei anderen Börsen beobachtet … Simulationen zeigen, dass diese Muster sehr unwahrscheinlich auf Zufall zurückzuführen sind. Dieser eine große Entität (Akteur oder Unternehmen) wies entweder ein hellseherisches Markttiming auf oder übte einen extrem großen Einfluss auf die Preise von Bitcoin aus, der bei den Gesamtströmen anderer kleinerer Investoren nicht zu beobachten ist“

(frei übersetzt).

Beschütze deine Kryptowährungen!
Wir haben den neuen Ledger Nano X genauer unter die Lupe genommen. Erfahre hier alles zur neuen Hardware Wallet.

Die Hypothese von Griffin und Shams, dass der Bitcoin-Preis manipuliert wurde, basiert teilweise auf der Theorie, dass neue Tethers (USDT) ohne 1:1 gedeckten US-Dollar geschaffen werden. Nach dem Erschaffen der Tether werden diese angeblich verwendet, um Bitcoin zu kaufen, was zu steigenden Preisen führt. Stuart Hoegner, der General Counsel von Tether, hat die Behauptungen jedoch widerlegt und erklärt, dass die Studie „grundlegend fehlerhaft“ ist, da sie auf unzureichenden Daten basiert.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
theblockcrypto.com

Bildquellen:
#122461016 – © SasinParaksa / stock.adobe.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein