33 Tage vor dem Bitcoin Halving explodiert das Interesse an dem Ereignis

Teodor Lazarev - stock.adobe.com

Das Bitcoin-Halving-Event findet am 13. Mai 2020 statt. Laut Google Trends steigt derzeit weltweit das Interesse an dem Ereignis.

Das dritte Bitcoin-Halving-Event rückt immer näher und viele Anleger und Bitcoin-Fans fragen sich berechtigterweise, ob der Bitcoin Preis nach der Halbierung der Blockbelohnung wieder ein neues Allzeithoch erreichen wird. Nach den letzten beiden Bitcoin-Halving-Events im Jahr 2012 und 2016 war das der Fall, doch das ist keine Garantie dafür, dass es diesmal wieder passieren wird.

Bei dem Bitcoin-Halving-Event wird die Anzahl der neu geschürften Bitcoins halbiert. Miner erhalten zurzeit alle 10 Minuten eine Blockbelohnung von 12,5 BTC. Nach dem Bitcoin-Halving-Event, welches voraussichtlich am 13. Mai 2020 stattfinden wird, wird die Blockbelohnung auf 6,25 BTC reduziert. Das Event findet alle 210.000 Blöcke statt, was ungefähr 4 Jahren entspricht.

Kurz vor der Halbierung ist laut Google Trends das Interesse an dem Begriff „Bitcoin Halving“ extrem angestiegen, wie man aus der folgenden Grafik entnehmen kann:

Quelle: Google Trends

Google Trends zeigt keine genauen Zahlen an, sondern nur die relative Beliebtheit von bestimmten Suchbegriffen im Laufe der Zeit. Erreicht die Linie den Wert 100, weiß man, dass zu diesem Zeitpunkt die meisten Leute nach diesem bestimmten Begriff suchen.

Umfrage zur Auswirkung des Bitcoin-Halving-Events

Genesis Mining wollten wissen, was Bitcoin-Besitzer über den Mining-Prozess wissen, sowie deren Gedanken zu den Auswirkungen der bevorstehenden Halbierung auf den Bitcoin Kurs. Am 17. März 2020 wurde die Umfrage unter 750 Befragten durchgeführt, die Bitcoin entweder besitzen oder irgendwann in der Vergangenheit besessen haben. Die Umfrage ergab, dass mehr als die Hälfte aller Befragten davon ausgehen, dass der Bitcoin Preis nach der Halbierung steigen wird.

Obwohl das Bitcoin-Halving-Event in der Vergangenheit zu einem Anstieg des Bitcoin-Preises führte, kann das Ereignis auch bewirken, dass sich einzelne Miner aus dem Mining-Geschäft zurückziehen werden. Einige Bitcoin-Miner könnten auch höhere Gebühren verlangen, um profitabel zu bleiben, wodurch Bitcoin-Transaktionen teurer werden würden. Die Umfrage kann von jedem auf dieser Seite eingesehen werden.