Analyse: Wieso Ethereum (ETH) derzeit extrem bullisch ist

Ethereum-Preis wächst
Sergey Nivens - stock.adobe.com

Ein Analyst stellte bei einer Untersuchung der 10.000 reichsten ETH-Adressen fest, dass es derzeit unglaublich bullisch für Ethereum aussieht.

Der erfahrene Analyst, Adam Cochran, nahm sich die 10.000 reichsten ETH-Adressen genauer unter die Lupe und veröffentlichte seine Ergebnisse in einem Bericht. Während seiner Untersuchung kam er zu dem Schluss, dass er derzeit für Ethereum äußerst optimistisch ausschaut.

Zunächst betonte er die Verteilung der ETH im Netzwerk, die offenbar gerechter ist, als bei Bitcoin oder anderen großen Kryptowährungen. Es stellt sich heraus, dass die 10.000 größten Ethereum-Adressen rund 56,7% von ETH besitzen, während dieselbe Anzahl an Bitcoin-Adressen 57,44% von BTC hält. Im Gegensatz dazu besitzen 16 Adressen mehr als 50% von XRP und 300 Adressen mehr als 50% von Litecoin (LTC). Mehr als 1000 Adressen halten jeweils über 50% von Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin SV (BSV) und Tron (TRX).

Bild: Medium

Das bedeutet, wenn es um die Verteilungsgerechtigkeit geht, sind Ethereum und Bitcoin in einer eigenen Liga. Kein anderer Coin bewegt sich in dieser Größenordnung seiner Verteilung.

Darüber hinaus stellte Cochran einen hohen Geldzufluss in die größten 10.000 ETH-Wallets fest. Bestehende Whales haben in den letzten 6 Monaten 550 Millionen US-Dollar in den Markt gesteckt. Im Gegensatz dazu hat Bitcoin in den letzten 12 Monaten auf allen Konten einen Kapitalzufluss von 600 Millionen Dollar erzielt – und das nicht nur von Whales.

Der Analyst konnte auch Wallets identifizieren, die mit bekannten Unternehmen wie JPMorgan Chase, Reddit, IBM, Microsoft, Amazon und Walmart verbunden sind. In all diesen Wallets häufen sich Ethereum an. Außerdem scheinen die Miner jetzt ETH zu horten, was seltsam ist, weil sie dies aufgrund der Mining-Kosten selten tun. Es scheint wahrscheinlich, dass sich die ETH-Miner kurz vor der Einführung von Phase 0 darauf vorbereiten, vom Mining-Betrieb auf Staking-Betrieb umzustellen.

Schließlich sagt Cochran voraus, dass ETH-Anleger schon bald von ihren Einkünften profitieren könnten, wenn Ether zum Proof-of-Stake (PoS) übergeht und die frühen Vögel während der Phase 0 sehr hohe Jahreserträge von 17-20% erzielen könnten. Abschließend betonte Herr Cochran, dass Geduld eine echte Tugend für Ethereum Whales sei: „Die Personen auf der Liste der Whales, die ihr Nettovermögen in den letzten drei Jahren am meisten gesteigert haben, waren diejenigen, die Geduld hatten.“