Analysten: Bitcoin könnte in die Höhe schießen durch Währungskrieg

Bitcoin hat noch nie ein makroökonomisches Chaos oder geopolitische Konflikte durchlebt. Doch laut Analysten könnte das für den Bitcoin Preis gut sein.

Zehn Jahre nach der weltweiten Wirtschaftskrise wird Bitcoin nun alle Bewegungen einer globalen Krise erleben. Und nach Ansicht einer Reihe prominenter Investoren und Analysten kann dies für den Preis eines dezentralen, knappen und digitalen Assets wie BTC gut sein.

In den letzten Monaten fand ein Währungskrieg mit China und mit den Vereinigten Staaten statt. Auf die Details werden wir nicht eingehen, doch die beiden wirtschaftlichen Supermächte haben sich gegenseitig Zölle auferlegt, was zu einem dramatischen Aufruhr an der Börse und dem relativen Wert ihrer jeweiligen Landeswährungen führte.

Schütze deine Bitcoins:
Cryptosteel – Unzerstörbarer Schutz für deinen Seed (zum Testbericht)

Bei all dem hat es Bitcoin geschafft, stark zu bleiben. Die Kryptowährung hat seit Beginn dieses Handelsstreits im Mai über 100% zugelegt. Im gleichen Zeitraum hat die durchschnittliche Anlageklasse, die von Grayscale Investments analysiert wurde, 0,5% verloren.

Bitcoin die Geheimwaffe in einer Währungskrise?

Laut Brian Kelly, dem hauseigenen Krypto-Optimist und Investor im CNBC Fast Money-Panel, ist dies noch lange nicht das Ende der er überdurchschnittlichen Performance von Bitcoin.

Kelly erklärte den CNBC-Zuschauern:

„Das ist der perfekte Sturm für Bitcoin. Sie haben mehrere Währungen auf der ganzen Welt, die gleichzeitig zusammenbrechen, während institutionelle Investoren diese Anlageklasse tatsächlich annehmen. Also hat die Kombination der beiden Dinge das ganze Geld in Bitcoin gesteckt.“

Interessant ist, dass viele Analysten derzeit eine Währungskrise beobachten. Erst gestern wurde auf NewsBTC berichtet, dass der argentinische Peso etwa 20% seines Wertes verloren habe. Raoul Pal, ein ehemaliger Goldman Sachs Hedgefondsmanager, behauptet, dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist.

In einem Gespräch am Montag behauptete der BKCM-Geschäftsführer, dass Makrofonds und andere Investoren dieser Klasse begonnen haben, Bitcoin als „Hedge“ gegen eine Währungskrise einzusetzen.

Ohne dem Ledger Nano X…
… sind deine Kryptowährungen in Gefahr – Check die neue Hardware Wallet ab (Testbericht)

Außerdem wurde von einem Abwertungskrieg zwischen den USA und China gesprochen, in dem die beiden Nationen versuchen werden, ihre Währungen abzuwerten. Sollte die Krise eintreten, sollte BTC nach den Thesen von Brian Kelly, Raoul Pal und ihren Kollegen an der Wall Street in die Höhe schnellen.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
newsbtc.com

Bildquellen:
#217866769 – © peterschreiber.media / stock.adobe.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein