Bald kannst du Aktien wie Google, Apple und Tesla auf der Blockchain kaufen

Dank der Einführung von DX.Exchange, einer digitalen Börse in Europa, werden nächste Woche, am Montag (7. Januar), einige wichtige US-Aktien wie Apple Inc., Facebook Inc. und Tesla Inc. auf der Blockchain landen.

Laut einem aktuellen Bericht von Bloomberg wird die DX.Exchange, eine digitale Börse mit Sitz in Estland, digitale Token basierend auf Aktien von 10 Unternehmen, die an der Nasdaq notiert sind, anbieten. Darunter befinden sich folgende: Alphabet, Apple, Amazon, Facebook, Microsoft, Tesla, Netflix, Baidu, Intel und Nvidia. Außerdem sei eine Expansion an der New Yorker Börse sowie in Tokio und Hongkong geplant.

Wie funktioniert die DX-Börse?

DX wird digitale Aktien anbieten, die auf tatsächlichen Aktien basieren. Diese werden vom Partner MPS MarketPlace Securities Ltd. gekauft und im Namen der Token-Besitzer, auf einem separaten Konto, gehalten.

Außerdem wird jeder Wertpapier-Token 1:1 mit einem regulären Anteil gesichert, und die Inhaber haben Anspruch auf die gleichen Bardividenden, wie die regulären Anteilseigner. Die Token sind auf der Ethereum (ETH) Blockchain nach dem ERC-20-Standard aufgebaut.

Es wird sich zeigen, wie Anleger auf das virtuelle Aktienangebot der Börse und deren Produkte reagieren werden. Digitale Aktien bieten aber im Vergleich zu traditionellen Aktien auf jeden Fall einige nützliche Funktionen.

Vorteile von digitalen Aktien

  • Digitalen Aktien können auch nach Börsenschluss, also 24 Stunden die Woche, gehandelt werden.
  • Wenn man sich als Nutzer keine ganze Aktie leisten kann, dann hat man die Möglichkeit Teilaktien zu kaufen.
  • Auch ausländischen Investoren könnten die Möglichkeit haben, US-Aktien zu kaufen und zu verkaufen, auf die sie sonst nur schwer zugreifen könnten.

EU-regulierte Security-Token Börse

DX.Exchange wird nicht von den Regulierungsbehörden der Vereinigten Staaten beaufsichtigt, da DX dort nicht tätig ist, und die Unternehmen selbst sind nicht in den Tokenisierungsprozess eingebunden. Die Börse hat allerdings von der estnischen Financial Intelligence Unit eine vollständige Genehmigung für den Betrieb in der Europäischen Union.

„Wir sahen eine große Marktchance bei der Tokenisierung bestehender Wertpapiere. Wir glauben, dass dies der Beginn der Fusion des traditionellen Marktes mit der Blockchain-Technologie ist. Das wird eine ganz neue Welt des Handels mit alten und neuen Wertpapieren eröffnen.“

CEO Daniel Skowronski

Diese Nachricht kommt, während die Nasdaq (NDAQ), die nach Gesamtkapitalisierung zweitgrößte Börse der Welt, bereits im ersten Quartal 2019 Bitcoin (BTC) Futures an den Start bringen will. Es gibt keine Hinweise darauf, wann oder ob die Nasdaq eine Ausdehnung in tokenisierte Wertpapiere in Betracht ziehen würde, aber DX.Exchange listet die Nasdaq als Technologiepartner für dieses Projekt auf und die Börse verwendet das Nasdaq Financial Information eXchange (FIX) Protokoll.

Nachrichtenquelle:
sludgefeed.com

Bildquellen:
#234601241 – © ipopba / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein