Bank of America beantragt Patent für neuen Blockchain ATM

Laut einer neuen Patentanmeldung vom 25. Dezember, will die Bank of America (BoA) die Bargeld-Bearbeitung durch den Einsatz von Blockchain-Technologie verbessern.

Die amerikanische multinationale Investmentbank erklärte, dass sie Blockchain, die zugrundeliegende Technologie, die die weltweit führende Kryptowährung Bitcoin betreibt, für die Handhabung einiger Teile ihrer Bargeld-Bearbeitungs-Geräte einsetzen werde.

Das Patent mit dem Titel „Banking Systems Controlled by Data Bearing Records“ wurde beim U.S. Patent- und Markenamt (USPTO) eingereicht und erwähnt den Begriff „Blockchain“ fast 60 Mal. Es zeigt, wie die digitale Ledger-Technologie das traditionelle Ein- und Auszahlungsprotokoll der BoA verbessern würde.

Ein Auszug aus der Patentschrift lautet wie folgt:

„Die Aspekte der Bekanntgabe beziehen sich auf den Einsatz, die Einrichtung und den Nutzen von Geldautomaten zur Bereitstellung dynamischer und anpassungsfähiger Betriebsfunktionen.“

Neuer BoA Blockchain-Automat für das Bargeldhandling

Ein Geldautomat unterstützt Banken im Allgemeinen bei der Ausgabe, Zählung und Verfolgung ihres Geldflusses, um Diebstähle zu verhindern und die Verwaltungszeit für die Aufsicht über die Kassenlade zu minimieren.

Das Patent der Bank of America schlägt vor, eine „Blockchain verteilte Datenbank“ für die Erfassung von Bargeldtransaktionen zwischen zwei Finanzunternehmen zu verwenden. Weiters beschreibt das Dokument die Blockchain-Datenbank als ein System zur Identifizierung von Einlagen, die von dem vorherigen Geldbearbeitungsgerät empfangen wurden.

Darüber hinaus wird die Blockchain-Integration für die Genehmigung von Auszahlungen durch andere Bargeldbearbeitungsmaschinen und für das Verständnis der Anforderungen an den Bargeldtransport anderer Geräte im verteilten Netzwerk anerkannt.

Blockchain in ATM-Diensten

Die BoA erwartet, dass ihr Blockchain-Bargeldbearbeitungssystem nützlich sein könnte, um die Funktionsweise von Geldautomaten zu verbessern.

„Ein Geldautomatenbetreiber kann für die Wiederbefüllung des Geldautomaten und nicht eines bestimmten Finanzinstituts verantwortlich sein. Die Blockchain-Technologie kann von Geldautomaten verwendet werden, um die Transaktionsgeschwindigkeit zu beschleunigen und/oder andere Arten von Transaktionen zu erleichtern, zusätzlich zu den Geldautomaten-Transaktionen wie Bargeldbezüge und Einzahlungen, wie beispielsweise Transaktionen in der Geschenkregistrierung.“

BoA sagt auch, dass ihre Lösung Geldautomaten bei der Verfolgung von Transaktionen unterstützen könnte, einem der beliebtesten Aspekte der digitalen Ledger-Technologie im Krypto-Bereich.

Das Patent ist ein weiterer Beweis für das anhaltende Interesse der Banken an der Blockchain-Technologie. Insbesondere die Bank of America hat mehr als 53 Patente angemeldet, die Blockchain beinhalten und sich auf IBM und Alibaba, andere große Unternehmen, mit 89 und 90 Blockchain-Patenten in ihren Körben einlassen.

Nachrichtenquelle:
ccn.com
atozmarkets.com

Bildquellen:
#135754620 – © Addoro / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein