Bankenriese ING arbeitet an Verwahrungslösung für digitale Assets

Die niederländische Bank ING arbeitet an der Entwicklung von Technologien, die Kunden helfen sollen, digitale Assets sicher zu speichern.

ING, die größte Bank in den Niederlanden mit über 980 Milliarden Dollar Gesamtvermögen, konzentriert sich besonders auf die Entwicklung der Technologie für digitale Assets, um seinen Kunden einen konformen Zugang zum aufstrebenden Sektor zu ermöglichen. Das Custody-Projekt, das von Amsterdam aus betrieben wird, befindet sich noch in den Anfängen und ist eine der zahlreichen Initiativen der Bank rund um Blockchain, die Technologie, die den Kryptowährungen zugrunde liegt.

Die Verwahrungslösung wird entwickelt, da etablierte Finanzunternehmen das Angebot von Custody und anderen Dienstleistungen sowohl für Kryptowährungen wie Bitcoin als auch für andere Arten von digitalen Assets untersuchen. Viele große Finanzunternehmen hoffen, dass traditionelle Vermögenswerte wie Anleihen oder Aktien in digitale Vermögenswerte umgewandelt und mithilfe der Blockchain-Technologie ausgegeben und übertragen werden können. Sie glauben, dass dies dazu beitragen könnte, die Kosten in einigen komplexen Kapitalmarktprozessen zu rationalisieren und zu senken.

Immer mehr traditionellere Finanzunternehmen steigen in den Kryptowährungsraum ein

Im vergangenen Jahr hat Fidelity eine separate Einheit, Fidelity Digital Assets, gegründet, um institutionellen Investoren Kryptowährungsverwahrungs- und Handelsdienstleistungen anzubieten. Im November dieses Jahres erhielt sie die Genehmigung des New Yorker Department of Financial Services, Dienstleistungen für Kunden mit Sitz im Staat zu erbringen.

Die japanische Bank Nomura hat auch die Einführung einer Custody-Lösung für digitale Assets in Zusammenarbeit mit Ledger vorbereitet. Es wird erwartet, dass die Lösung im nächsten Jahr auf den Markt kommt. Deutschland hat kürzlich auch ein Gesetz mit Wirkung zum 1. Januar 2020 verabschiedet, das es autorisierten Unternehmen ermöglichen würde, Krypto-Dienstleistungen einschließlich Verwahrung (Custody-Lösung) anzubieten.


Bildquellen:
tim-evans-Uf-c4u1usFQ-unsplash – © Tim Evans / unsplash.com – Titelbild