Binance Research: Durch Ethereum 2.0 soll sich das Staking-Volumen mehr als verdoppeln

Derzeit werden Kryptowährungen im Wert von rund 8 Milliarden Dollar gestaked, aber es wird erwartet, dass diese Zahl steigt.

Binance Research, der Marktforschungs- und Analysetätigkeitsbereich von Binance, hat einen neuen umfassenden Bericht veröffentlicht, der einen tiefen Einblick in das Staking von Kryptowährungen gibt. Das Staking wird laut dem neuen Bericht ein noch wichtigerer Sektor in der Krypto-Industrie werden, als er jetzt schon ist.

Staking (PoS – Proof of Stake) ist der Prozess des Haltens von Kryptowährungen oder Token zur Unterstützung der jeweiligen Blockchain. Es ermöglicht den Nutzern, Belohnungen für das Halten und Wegsperren (staken) einer bestimmten Währung zu verdienen. Mehr zu PoS und PoW kann man hier nachlesen.

Beschütze deine Kryptowährungen!
Wir haben den neuen Ledger Nano X genauer unter die Lupe genommen. Erfahre hier alles zur neuen Hardware Wallet.

Derzeit werden 8 Milliarden Dollar an Kryptowährungen gestaked. Staking findet zuhause oder auf vielen bekannten Krypto-Plattformen wie „Binance Staking“ statt und wird immer populärer. Binance Research schätzt, dass sich das Volumen der gestakten Kryptowährungen mehr als verdoppeln wird, sobald Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung der Welt, das Staking einführt.

Mit dem bevorstehenden Wechsel des Algorithmus von Ethereums Proof of Work (PoW) zu Proof of Stake (PoS) wird laut Binance Research erwartet, dass das Staken einen wesentlichen Teil der Aufmerksamkeit des Marktes einnimmt. Da auch mehr Infrastrukturakteure das Staken unterstützen, wird das gesamte Ökosystem weiterwachsen können.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
binance.com

Bildquellen:
new-data-services-bbXaYbKWnjw-unsplash – © NEW DATA SERVICES / unsplash.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein