Binance spendet 1,5 Mio. USD im Kampf gegen Coronavirus

Spendenaktion Binance
adragan - stock.adobe.com

Die Krypto-Börse Binance bereitet sich auf eine Spende in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus vor.

Das in Wuhan, China, aufkommende Coronavirus steht nun auf der Tagesordnung der ganzen Welt. Neuesten Informationen zufolge wurden bisher mehr als 2.000 Menschen mit der Lungenkrankheit infiziert. Die Zahl der Toten ist in China auf 56 gestiegen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sagte kürzlich, dass es etwas zu früh sei, um den Ausbruch zu einem „öffentlichen Gesundheitsnotstand von internationaler Bedeutung“ zu erklären.

Berichten zufolge habe sich das Virus durch den Verkauf infizierter Tiere auf einem lokalen Markt verbreitet. Um das Coronavirus zu bekämpfen, hat die chinesische Regierung bestimmte Gebiete des Landes unter Quarantäne gestellt und begonnen, insbesondere Krankenhäuser in Wuhan zu unterstützen. China hat auch begonnen, ein riesiges Krankenhaus mit tausend Betten zu bauen, um Patienten zu behandeln, die vom Virus betroffen sind.

Spenden an Patienten

Bei dem Versuch, das sich schnell ausbreitende Coronavirus zu bekämpfen, ist die Krypto-Börse Binance ebenfalls in den Kampf involviert. In einem Tweet versprach der CEO Changpeng Zhao kürzlich, dass das Unternehmen 1,5 Millionen Dollar spenden wird, um den Betroffenen zu helfen. Mit diesem Schritt ist Binance das erste Unternehmen im Kryptoraum das den Opfern des tödlichen Coronavirus eine helfende Hand reicht.

Zhao bemerkte, dass es nicht sinnvoll wäre, diese Spende über Kryptowährungen zu tätigen. Aus diesem Grund spendet das Unternehmen in Dollar und nicht in Kryptos. Es ist nicht das erste Mal, dass Binance für Wohltätigkeitsorganisationen gespendet hat. Die Krypto-Börse spendete bereits 2018 während der Überschwemmungen in West-Japan 1 Million Dollar für Betroffene. Binance spendete auch BNB im Wert von 1 Mio. USD für das Australien-Bushfire-Spendenprojekt.