Binance will sich CoinMarketCap für 400 Millionen Dollar krallen

Koffer voll mit Geld - Zahlung für Deal
motortion - stock.adobe.com

Binance könnte die CoinMarketCap-Plattform für 400 Millionen Dollar erwerben. Der Deal könnte jedoch zu unerwünschten Folgen für die Branche führen.

Binance befindet sich in der letzten Phase, bei der Umsetzung des Deals, so ein Bericht von The Block. Die Krypto-Börse wird bis zu 400 Millionen Dollar an das in den USA ansässige Unternehmen CoinMarketCap zahlen. Der massive Deal wird voraussichtlich Ende dieser Woche bekannt gegeben. Sollte er tatsächlich abgeschlossen werden, würde dies eine der größten Übernahmen im Kryptobereich sein.

CoinMarketCap ist eine der beliebtesten Quellen für Kryptodaten in der Branche. Die Website wurde in den letzten sechs Monaten von 207,2 Millionen Nutzern besucht. Binance hingegen zog in den letzten sechs Monaten 113,8 Millionen Besucher an. Der Traffic von CoinMarketCap ist um 80% höher als der von Binance. Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, sagten, dass die Fähigkeit von CoinMarketCap, eine beträchtliche Menge an Datenverkehr zu erzeugen, ein Hauptgrund für das Interesse von Binance ist.

Schließe dich tausenden Menschen an…
… und folge uns auf Google News, für die aktuellsten Krypto-News.

Die Nachricht hat in der Krypto-Community Bedenken ausgelöst. „Ich frage mich, wie Binance mit dem offensichtlichen Interessenkonflikt umgehen wird“, sagte Larry Cermak, Forschungsleiter von The Block, über Twitter und warnte, dass CoinMarketCap nicht mehr unparteiisch sein wird, obwohl die Plattform bereits jetzt keinen guten Ruf in der Bitcoin- und Krypto-Community hat.

„Wer würde CoinMarketCap danach noch vertrauen“, fragte Eugene Ng, Vertriebsleiter bei Matrixport und ehemaliger Händler bei der Deutschen Bank, über Twitter. Er fügte hinzu, dass der Deal für ihn keinen Sinn mache. „Eine Beteiligung von Binance könnte wahrscheinlich besser funktionieren als eine Übernahme, es verfehlt nur den Zweck, einen ausgewogenen und neutralen Index-Aggregator zu haben“.

Er war damit nicht allein. „Ich halte das auch nicht für eine gute Sache. Coinmarketcap ist eine unabhängige Website für Börsennotierungen. Binance könnte Daten und Anzeigen auf der Plattform in Richtung ihrer eigenen Token und IEOs verzerren“, schrieb Jeroen Hesp, Business Development Manager bei Citizen. Letztendlich ist die Schlüsselfrage die Transparenz.