Bitcoin folgt parabolischem Trend – Wenn’s so weiter geht, BTC bei $50.000?

Die führende Kryptowährung folgt trotz des Abschwungs im vergangenen Jahr, einem „sehr klaren zyklischen Aufwärtstrend“. Sollte der BTC nicht manipuliert werden, könnte er einem perfekten parabolischen Trend folgen.

Im Verlauf des Jahres 2018 durchbrach Bitcoin (BTC) eine Reihe wichtiger technischer Ebenen. In einigen Fällen fiel die Kryptowährung so schnell und hart, dass die gleitenden Durchschnitte monatelang nicht aufholten.

Während fast jede nennenswerte Unterstützungslinie, wie die $10.000 und $6.000 Marke unterbrochen wurde, argumentiert ein Analyst, dass wenn der BTC in seinem bisher wichtigsten Aufwärtstrend bleibt, der Wert der digitalen Währung deutlich steigen könnte.

Parabolischer Trend soll BTC auf 50.000 USD befördern…

Cane Island Crypto, der Erfinder des Network Value to Transactions (NVT), einer beliebten Fundamentalgröße für Bewertungsmodelle von Kryptowährungen, hat vor kurzem Twitter besucht, um zu erklären, dass BTC, wenn es nicht „von Börsen manipuliert“ wird, in einem perfekten parabolischen Trend bleibt.

Er gab seinem Standpunkt weitere Glaubwürdigkeit, indem er ein Diagramm in seinen Tweet packte, welches zeigen soll, dass BTC seit Beginn des Handels bei unter 1 $ einem stetigen Aufwärtstrend gefolgt ist.

Es gibt nur einige Ausnahmen hier und da, die einen signifikanten Rückgang mit sich zogen. Der Investmentmanager von Cane Island bemerkte, dass wenn Bitcoin diese Linie bis Ende 2022 weiter hält, BTC einen Wert von 52.321 $ haben könnte.


Nachrichtenquelle:
ethereumworldnews.com

Bildquellen:
#248722886 – © conceptcafe / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein