Airdrop

Bei einem Airdrop werden kostenlose Coins bzw. Token an die Kryptogemeinde ausgegeben. Blockchain-Projekte verwenden diese Marketingstrategie, um auf ihren ICO bzw. Token aufmerksam zu machen.

Voraussetzung für die Teilnahme?

Die Voraussetzung für die Teilnahme variiert bei jedem Airdrop. Häufig müssen Interessenten bestimmte Kryptowährungen (bswp. Bitcoin oder Ethereum) in ihrer Wallet halten. Andere Aidrops hingegen verlangen lediglich eine Anmeldung. Andere wiederum möchten, dass Teilnehmer andere Leute zum Airdrop einladen, oder sogar auf ihren privaten Social Media Kanälen Werbung machen.

Was haben die Herausgeber davon?

Blockchain-Projekte können von Airdrops stark profitieren. Ein Vorteil wäre zum Beispiel, dass Tokenbesitzer die erhaltenen Token stets im Hinterkopf behalten, da sie möglichweise damit eines Tages Gewinne erzielen können. Außerdem steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Entwicklung des Projektes weiterverfolgen und auf dessen Erfolg hoffen bzw. sogar dazu selbst etwas beitragen.

Ohne Airdrop wüssten also die meisten wahrscheinlich gar nichts von dem Projekt.

Informationsquelle: © Wikipedia