FOMO

FOMO (Fear Of Missing Out) bedeutet „Angst haben etwas zu verpassen“ und löst bei vielen einen Drang (auch Gefühl) aus, in etwas zu investieren. Dieses Gefühl bzw. diese Sorge kann so stark sein, dass einige nicht mit klarem Verstand investieren.

Viele User möchten nämlich keinen Hype verpassen, weshalb sie sich dazu entschließen in den Kryptomarkt oder in ein Projekt Geld zu stecken, ohne sich davor über das Projekt schlau gemacht zu haben.

Die Folgen

Wenn eine Kryptowährung gewaltig steigt, handeln unerfahrene Investoren oft in FOMO und investieren alles was sie haben. Meistens folgt nach einem gewaltigen Anstieg eines Kurses auch ein soeben heftiger Rückgang der Preise. Leute, die aus FOMO gehandelt haben verlieren in dieser Zeit nicht selten Geld.

Investiert man also im FOMO-Modus, dann handelt es sich bei der Investition oft um eine unbewusste und schlecht durchdachte Entscheidung. Ein FOMO Investor steigt in den meisten Fällen ohne Überzeugung zum Projekt ein. Im Grunde folgt man damit nur der Masse.

Informationsquelle: © Wikipedia