Hardware Wallet

    Wir erklären dir auf verständliche Weise was die Definition vom Begriff

    Eine Hardware Wallet ist eine physische Wallet. Um genau zu sein, ist diese Art von Wallet ein spezielles Gerät, das die Private Keys des Nutzers offline und sicher speichert.

    Ein Sicherheitselement verhindert das fremde Auslesen der Private Keys. Da außerdem die Private Keys bei einer Hardware Wallet nie in Verbindung mit dem Internet kommen, ist sie eine sehr sichere Variante gegen Hackerangriffe und externe Zugriffe auf deine Kryptowährungen.

    Zu den vertrauenswürdigen Hardware Wallets, die momentan auf dem Markt sind, gehören zum einen der Ledger Nano X, Ledger Nano S und der Trezor.

    PIN-Code schützt

    Um die Coins von der Hardware Wallet zu entwenden, müsste man das Gerät erst einmal stehlen und dann noch die dazugehörige PIN, zum Entsperren der Hardware Wallet, kennen.

    Aus Sicherheitsgründen löscht sich das Gerät normalerweise nach drei falschen PIN-Eingaben selbst und ist auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Ist das der Fall, so kommt man nur noch mit dem Seed an die jeweiligen Kryptowährungen. Dieser liegt natürlich beim Besitzer selbst.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein