Light Node / Light Wallet

    Wir erklären dir auf verständliche Weise was die Definition von

    Die meisten Teilnehmer bzw. Nodes in einem Blockchain-Netzwerk sind Light-Nodes. Mit ihnen kann man auf einfachste Art Zahlungen tätigen und empfangen. Dies hat den Grund, da sie im Gegesatz zu Full Nodes wesentlich leichter zu betreiben sind und weniger Speicherressourcen sowie Bandbreite benötigen.

    Light Nodes nennt man auch Lightweight Nodes oder Light Wallets.

    Light Nodes besitzen, anders als Full Nodes, keine vollständige Kopie der Blockchain, sondern nur einen Teil davon, die sogenannten Block-Header bzw. Blockzeilen. Diese reichen ihnen für eine Überprüfung der Gültigkeit der laufenden Transaktionen aus. Mit der Methode Simрlifiеd рауmеnt vеrifiсаtiоn (SPV) können sie nämlich Transaktionen eines Blocks verifizieren, ohne den ganzen Block downloaden zu müssen.

    Beispiel:

    Wallet Apps für Smartphones und Computer sind zum Beispiel Light Nodes. Darunter fallen Coinomi, Electrum, etc. Hierbei ist zu beachten, dass solche Light Wallets von Drittanbietern abhängig sind, die einen Full Node betreiben und eine vollständige Kopie der Blockchain haben.


    Informationsquelle:
    en.bitcoin.itInvestopedia

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein