Phishing

Phishing ist ein Betrugsversuch, bei dem nach sensiblen Daten, wie zum Beispiel Passwörtern oder Private Keys, geangelt wird. Das Ziel ist es, die Nutzerdaten zu missbrauchen und somit Kontoplünderungen oder Identittäsdiebstahl zu begehen.

Wie läuft ein Phishing Versuch ab?

Personen, die solche Betrugsversuche starten, nennt man Phisher. Diese fangen dabei persönliche Daten von Internetnutzern ab. Es gibt verschiedene Phishing-Arten, um dies zu tun.

Meistens geschieht das aber über E-Mails und gefälschte Internetadressen, wo zum Beispiel das Design einer Website nachgeahmt wird. Dabei gehen die Betrüger manchmach sogar so weit, dass sie bezahlte Werbung bei Suchmaschinen wie Google, Yahoo etc. schalten, um mehr Phishing-Opfer zu finden.

Phishing in der Kryptowelt

Im Kryptobereich wird diese Masche immer häufiger für ICOs und Token Sales verwendet. Hierbei wird dann z. B. die angegebene Walletadresse des offiziellen ICOs mit einer falschen ausgetauscht, so dass Investoren ihre Coins direkt den Betrügern zuschicken.

Werde kein Phishing Opfer! Überprüfe immer die Internetadresse, auf welcher du dich befindest, lieber doppelt und dreifach.

Informationsquelle: © Wikipedia