Bitcoin Kurs: 3 Gründe, warum der BTC noch nicht 10.000 $ erreicht hat

Bitcoin Preis ist noch nicht durch die 10.000 USD durchbrochen, weil diese drei Gründe dafür verantwortlich sein könnten
kaipong - stock.adobe.com

Bitcoin hat seit Anfang des Jahres eine sehr starke Performance hingelegt, doch warum ist der Preis noch nicht durch die 10.000-USD-Marke durchbrochen?

Die Bitcoin-Bullen sind optimistisch für das neue Jahr und der Markt zeigt das auch deutlich. Die führende Kryptowährung ist seit Jahresbeginn um fast 30% gestiegen. Der jüngste Bullenlauf ist aber auf einen Widerstand gestoßen, der nur knapp vor der psychologisch wichtigen 10.000-Dollar-Marke liegt. Wir beleuchten drei mögliche Gründe, warum der Bitcoin Preis noch nicht die 10.000 USD erreicht hat.

#1 Der Widerstand bei 9.580$ ist zu stark

Bitcoin brach kürzlich aus einem siebenmonatigen Abwärtskanal aus, hat jedoch noch kein höheres Hoch als das Hoch vom letzten Oktober erreicht und sah sich beim Testen dieses Preispunkts einem starken Verkaufsdruck ausgesetzt. Die 9.580 $ ist ein besonders starker Widerstand, der die Bullen während der letztjährigen Oktober-Rallye zurückdrängte, als die BTC-Bullen versuchten, das fünfstellige Niveau darüber zu durchbrechen. Dies wird ein beträchtliches Maß an bullischem Momentum erfordern, um diese Marke zu durchbrechen.

#2 Tesla zieht die ganze Aufmerksamkeit auf sich

Ein weiterer Faktor könnte sein, dass Tesla, Elon Musk’s Firma, die Aufmerksamkeit von Bitcoin abgezogen hat. Es scheint, dass die Investoren ihr BTC-Kapital nehmen und es in Tesla investieren, um bei der Wertsteigerung und im spannenden Run dabei zu sein. Im Moment gibt es bei TSLA mehr Gewinne als bei BTC. Analysten gehen sogar davon aus, dass der Aktienkurs des Unternehmens von Elon Musk bis zum Jahresende auf bis zu 6.000 Dollar pro Aktie ansteigen könnte.

#3 Institutionelle Investoren zeigen kein Interesse

Bitcoin Preis hat die 10.000$ Marke noch nicht durchbrochen, könnte das aus diesem Grund sein?
Quelle: skew

Institutionelle Investoren haben kein Interesse am Handel mit Bitcoin-Futures gezeigt, wie man am Bakkt-Optionsvolumen sehen kann. Die Bakkt-Börse richtet sich an institutionelle Bitcoin-Futures-Händler, die einen physisch in Bitcoin abgewickelten Kontrakt handeln wollen. Die Börse hat zurzeit ein schrecklich niedriges Interesse und das Volumen ist seit über zehn Tagen gleich null. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, weswegen sich die Bitcoin-Märkte gerade etwas abkühlen und der Bitcoin Kurs daher nicht über die 10.000 USD Marke steigt.