Bitcoin Kurs bei 100.000 USD – Was würdest du tun?

Bitcoin Preis bei 100.000 USD - Was würdest du in so einem Fall tun? Diese Umfrage zeigt, was andere Menschen tun würden.
Alex Green - stock.adobe.com

Eine Umfrage zeigt, was BTC-Besitzer tun würden, wenn der Bitcoin Kurs eine Höhe von 100.000 USD erreicht. Halten oder verkaufen? Das ist hier die Frage.

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die ein Investor treffen muss, ist die Entwicklung einer Ausstiegsstrategie. Mit anderen Worten, er muss sich ein klares Bild davon machen, wann er seine Bestände veräußert. Bei Bitcoin ist das nicht anders.

Trotz der Vielzahl von Besonderheiten, die sie im Vergleich zu traditionellen Anlagen hat, ist sie auch eine Anlageoption wie jede andere – ihr Preis geht nach oben oder nach unten. Daher müssen diejenigen, die sie als Investitionsmittel kaufen, eine Zahl nennen, zu der sie ihre Bestände schließlich veräußern würden.

Eine interessante Umfrage auf Twitter ergab, dass die meisten Menschen, wenn der Preis von Bitcoin 100.000 Dollar erreicht, es vorziehen würden, entweder alle oder nur einen Teil ihres Besitzes für eine Fiat-Währung zu verkaufen.

Was genau Bitcoin-Besitzer tun würden, spiegelt sich bei dieser Umfrage wider:

In einer ganz simplen Frage, fragte Chris Dunn die Bitcoin-Inhaber, was sie tun würden, wenn der Preis von BTC 100.000 Dollar erreicht. 1.790 Personen nahmen an der Umfrage teil.

  • 45,1% von ihnen antworteten, dass sie einen Teil oder all ihre BTC für Fiat-Währungen verkaufen würden.
  • 26,4% der Befragten antworteten, dass sie ihre Bitcoin gegen physische Vermögenswerte verkaufen würden.
  • 20,9% gaben an, ihre Bestände weiter zu hodln.
  • 7,5% würden etwas anderes machen.

Mit anderen Worten, 100.000 Dollar scheint eine Zahl zu sein, die viele Menschen als Preisziel für den Verkauf ihrer BTC-Bestände ansehen, doch eine große Gruppe scheint ihre Bitcoins halten zu wollen, egal welcher Preis erreicht wird.

Was bewegt die Menschen zum Halten ihrer BTC?

Die Umfrage zeigt eine sehr interessante Ähnlichkeit zu einer anderen Umfrage. Ende 2019 gab es eine Befragung von Binance Life, die ergab, dass 23% von 7262 Menschen überhaupt nicht beabsichtigen, ihre Bitcoin-Bestände jemals zu verkaufen. In Dunns Umfrage sagten 20,9% der Menschen, dass sie ihre BTC nicht verkaufen würden, wenn sie 100.000 Dollar erreicht, sondern „alles HODLN“ würden.

Zu welchem Preis würden Sie den Großteil Ihrer Bitcoin verkaufen?

  • 32% würden bei 1.000.000 USD verkaufen.
  • 20,6% würden bei 250.000 USD ihre BTC gegen Fiat-Währungen verkaufen.
  • 24,4% bei 50.000 USD.
  • 23,1% würden ihre BTC niemals verkaufen, egal zu welchem Kurs.

Es gibt also eine große Gruppe an Menschen, die Bitcoin kaufen und diese auch halten, egal welchen Kurs der Bitcoin auch erreichen mag. Bitcoin Hodler sehen den BTC als ein praktikables und grenzüberschreitendes Gut ohne den Einfluss von Dritten.

In einem Szenario, in dem Bitcoin die traditionellen Fiat-Währungen ersetzt, so weit hergeholt dies im Moment auch erscheinen mag, würde man „sowieso kein Bargeld mehr benötigen, da man stattdessen seine Bitcoins ausgibt“. Diese Aussage könnte die Einstellung vieler Hardcore-Hodler erklären.