Bitcoin Kurs explodiert nach seltenem Indikator – Ichimoku Cloud wird grün

Bitcoin Preis steigt stark an, nachdem technischer Indikator namens Ichimoku Cloud grün wird
grejak - stock.adobe.com

Der als Ichimoku-Cloud bezeichnete technische Indikator wurde grün und zeigt einen langfristigen Aufwärtstrend beim Bitcoin an.

Die Ichimoku-Cloud ist eine Sammlung von technischen Indikatoren, die Unterstützung und Widerstand, aber auch Dynamik und Trendrichtung anzeigen. Dazu werden mehrere Durchschnittswerte genommen und in das Diagramm eingezeichnet. Der Indikator wird als Prognoseinstrument verwendet, und viele Trader verwenden es, wenn sie versuchen, die Richtung der zukünftigen Trends und die Marktdynamik zu bestimmen.

Der technische Indikator wurde nun grün und zeigte einen langfristigen Aufwärtstrend an, kurz nachdem Bitcoin am Mittwoch in Richtung $9.769,70 geklettert war. Er deutete auch auf die bevorstehende Bildung eines Golden Cross hin – ein beliebtes Signal, das womöglich einen bevorstehenden Bullenmarkt vorhersagt. Das Golden Cross tritt dann ein, wenn ein gleitender Durchschnitt (MA) einen anderen gleitenden Durchschnitt, welches über einen größeren Datensatz ermittelt wurde, nach oben hin kreuzt.

Bitcoin Preis folgte in der Vergangenheit diesem Signal

Die Analysten von TradingShot riefen die Ichimoku-Cloud wegen ihrer historischen Genauigkeit in den vergangenen drei Jahren aus. Sie stellten fest, dass der Indikator die Trendrichtungen bisher korrekt bestimmt hat. Am 11. Oktober 2019 beispielsweise färbte sich die Ichimoku-Cloud rot, was bald auf die Bildung eines Death Cross folgte – das Gegenteil vom Golden Cross. Kurz nach diesem Signal fiel Bitcoin damals um etwa 25 Prozent.

Bitcoin Preis könnte langfristig nach oben gehen, da die Ichimoku Cloud grün ist.
Quelle: TradingShot auf TradingView

In ähnlicher Weise, als die Ichimoku-Cloud am 20. April 2019 auf Grün überrollte, etablierte sich beim Bitcoin bald ein Golden Cross auf den Tages-Charts. Die Kryptowährung schwoll später um etwa 170 Prozent an und markierte ihr Jahreshoch bei 13.868,44 Dollar.

TradingShot erklärt in seiner technischen Analyse:

„Wie Sie auf dem Chart sehen können, folgt nach jedem rückläufigen Ichimoku-Rollover kurz darauf ein Death Cross. Jeweils nach jedem bullischen Ichimoku-Rollover folgt ein Golden Cross. Da der neue Ichimoku-Bullish-Rollover gerade stattgefunden hat, steht ein neues Golden Cross an (auf der Grafik ist zu sehen, wie sich der MA50 und der MA200 bereits einander annähern).

Diese Prognose ging mit ähnlichen bullischen Erwartungen auf dem gesamten Bitcoin-Markt einher. Experten, darunter auch der Milliardär Mike Novogratz, der CEO von Galaxy Investment Partners, sagten, dass die Kryptowährung in der kommenden Zeit einen Bullenlauf in Richtung oder über 10.000 Dollar erwartet. Jacob Canfield, der Top-Analyst von TradingView, bemerkte auch, dass der Bitcoin in einem aufsteigenden Kanal nach oben tendiert – und es scheint in letzter Zeit keine Meinungsverschiedenheiten zu geben.