Bitcoin Lösegeld-Angriff: Hacker sperren Regierungsdaten von 10 Jahren

Bitcoin-hungrige Hacker haben ein Rechenzentrum in Argentinien angegriffen, das Dateien der Regierung verschlüsselt und unzugänglich macht.

Alicia Bañuelos, Ministerin für Wissenschaft und Technologie der argentinischen Lokalregierung in San Luis, bestätigt, dass Hacker einen Angriff auf ein staatliches Rechenzentrum im südamerikanischen Land gestartet haben. Die Hackergruppe verlangt Lösegeldzahlungen in Bitcoins.

Der Angriff soll vor zwei Wochen, dem 25. November, stattgefunden haben, so die argentinische Ministerin. Bañuelos enthüllte einige Details zu dem Vorfall in einem kürzlich veröffentlichten Interview mit der „Agencia de Noticia de San Luis“, der wichtigsten digitalen Nachrichtenagentur der Regierung.

Es wurden rund 7.700 GB an Daten von den Cyber-Kriminellen mit einer Verschlüsselung versehen. Nach ihrer Einschätzung sind das rund 10 Jahre an Informationen.

Die Ministerin sagt im Interview:

„Die Entschlüsselung der Dateien wird mindestens 15 Tage dauern, vor allem aufgrund der schieren Größe des Archivs.“

Einer Woche nach dem Angriff gelang es der Regierung jedoch, 90% der verschlüsselten Daten wiederherzustellen.

Lösegeld soll in BTC bezahlt werden

Wie bei allen Ransomware-Angriffen forderten die Hacker ein Lösegeld und sie wollen es in Form von Bitcoins. Bañuelos gab nicht genau den geforderten Betrag preis, aber einige Berichte behaupten, dass der Betrag zwischen 5 und 50 BTC liegt.

Hacker tendieren dazu, eher den privaten Sektor mit solchen Angriffen ins Visier zu nehmen, doch diese Vorgehensweise ist nicht die Regel. Jedes Unternehmen, jede natürliche oder juristische Person kann das Ziel von Cyber-Kriminellen werden, um an das Lösegeld zu kommen. Sogar Regierungen sind zu beliebten Zielen für diese Art von Angriffen geworden.

Es scheint, dass die Kriminellen, die sich an solchen Aktivitäten beteiligen, über die finanziellen Mittel verfügen, um die für die Durchführung solcher Angriffe erforderlichen Softwaretools zu entwickeln. Außerdem gehört eine Menge Mut dahinter, sich mit einer Regierung anzulegen.


Beschütze deine Kryptowährungen!
Wir haben den neuen Ledger Nano X genauer unter die Lupe genommen. Erfahre hier alles zur neuen Hardware Wallet.


Bildquellen:
neonbrand-dDvrIJbSCkg-unsplash – © NeONBRAND / unsplash.com – Titelbild