Bitcoin Prognose: Drei Gründe warum 1. Billion USD Marktkapitalisierung erreicht werden kann

Bitcoin Kurs Prognose - Deshalb kann der Bitcoin 50.000 USD erreichen bis Ende 2020
Ruslan Ivantsov - stock.adobe.com

Ein Branchenführer hält es für ziemlich plausibel, dass BTC bis Ende 2020 eine Marketcap von 1. Billion USD erreichen kann, und zwar aus diesen 3 Gründen.

In einem Gespräch mit Bloomberg sagte Nexo-Gründer Antoni Trenchev, dass die Analysten des Unternehmens die Zahlen kritisch untersucht hätten und eine Preisprognose von 50.000 Dollar bis Ende 2020 sehr plausibel sei. Nexo ist ein Bankinstitut, das Dienstleistungen für die Blockchain und den Krypto-Raum anbietet. Auf die Frage nach der allgemeinen Akzeptanz bestätigte Antoni erneut die Vorstellung, dass Bitcoin bereits zum digitalen Gold geworden ist und die Menschen zunehmend daran festhalten, anstatt es als Zahlungsmittel zu nutzen. Die folgenden drei Gründe könnten dazu führen, dass die Bitcoin Marktkapitalisierung 1. Billion US-Dollar erreicht:

Bitcoin Halving Event

Der erste und offensichtlichste Grund für eine große Rallye gegen Ende dieses Jahres ist das Bitcoin Halving Event. Antoni Trenchev fügte hinzu, dass dieser Vermögenswert einer der wenigen ist, der systematisch asymmetrische Renditen liefert, und das Einzige, was in dieser Hinsicht ähnlich war, war der Anstieg des US-Dollars gegenüber der Reichsmark in den 1920er Jahren. Stock-to-Flow und andere populäre Modelle, die frühere Marktzyklen nutzen, signalisieren alle einen Bullenlauf nach dem Halving Event in fünf Monaten.

Geopolitik

Der Tod des Quds Force-Kommandanten Qasem Soleimani durch einen von den USA befohlenen Angriff, den der Iran als „Akt des internationalen Terrorismus“ bezeichnete, ist in der jüngsten Erinnerung so nah an einem Auslöser für den dritten Weltkrieg wie kein anderer. Da man sich mehr auf die Nachwirkungen solch eines Ereignisses konzentriert, ist der Krieg in den meisten Fällen von großen inflationären Ereignissen abgelöst worden, eine Entwicklung, die ein Katalysator für eine „Hyperbitcoinisierung“ sein kann.

Obwohl im obigen Interview nicht erwähnt, würden die eskalierenden Spannungen zwischen den USA und dem Mittleren Osten im Jahr 2020 zu einem großen Abfluss von Fiat-Währungen zu Safe-Haven-Anlagen führen. Dies wurde gestern nach dem US-Luftangriff beobachtet. Bitcoin stieg um fast 8% und erreichte einen Höchststand von $7.400 als die Nachricht bekannt wurde. Auch Gold und Öl stiegen zur gleichen Zeit an, was beweist, dass BTC in der Tat ein sicherer Hafen ist und die Geldströme in diese Anlagen korrelieren.

Wirtschaft

Die Volkswirtschaften der Welt schrumpfen, was Druck auf die Banken und Fiat-basierten Finanzsysteme ausübt. Die FED hat ihre Repo-Vereinbarungen erhöht, indem sie mehr Dollars gedruckt hat, und dies wird sich wahrscheinlich auch 2020 nicht ändern. Laut WSJ hat der Geldwahnsinn in diesem Jahr bereits begonnen, indem weitere 57 Milliarden Dollar in die Finanzmärkte gesteckt wurden.

Der wirtschaftliche Druck drängt die Anleger auch in sichere Anlagen, da die Angst vor Währungsabwertungen oder Kapitalkontrollen eskaliert. Weite Teile Südamerikas befinden sich wirtschaftlich in einer schlimmen Lage und Bitcoin, das im letzten Jahr um 85% gestiegen ist, war für viele von ihnen die Lösung. Solche Nachrichten werden nicht weniger, weshalb der Bitcoin Preis von 50.000 Dollar bis Ende 2020 durchaus plausibel ist.