Bitcoin: SegWit-Transaktionen sind im September stark angestiegen

Der Anteil der SegWit-Transaktionen hat sich letzten Monat stark erhöht und erreichte sogar mit knapp 61% ein neues Allzeithoch.

Segregated Witness (SegWit)-Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk sind in den letzten Wochen stark gestiegen, so die Daten von „Segwit.space“. Der Anteil der Transaktionen, die SegWit verwenden, ist im September auf rund 55 % gestiegen, gegenüber unter 40 % in den Monaten zuvor. Der Anstieg ist signifikant, da die Adoption seit April 2018 darum kämpfte, die 50%-Marke zu überschreiten. Am 22. September 2019 wurde sogar ein neues Allzeithoch erreicht, mit 60,87 Prozent.

SegWit ist ein optionales Protokoll-Upgrade für Blockchain-Netzwerke, das dazu beiträgt, mehr Transaktionen in einem Block (1 MB Größe) unterzubringen und damit die Kosten pro Transaktion zu senken. Abhängig von mehreren Parametern sind Segwit-Transaktionen im Vergleich zu Legacy-Transaktionen um mindestens 25% kleiner.

Nur für kurze Zeit!
Der Ledger Nano X – To the Moon (Limited Edition)*

Anfang dieser Woche wies der Binance CEO „Changpeng Zhao (CZ)“ auf Twitter darauf hin, dass die Kryptobörse bis Ende Q1 2020 die Unterstützung von SegWit in ihre Plattform integrieren könnte. Wenn die Börse den Support implementiert, könnte sie die Belastung des Bitcoin-Netzwerks verringern sowie die Gebühren pro Transaktion für Benutzer senken, wenn der Mempool des Netzwerks wieder voll wird.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.*Mit * (Stern-Symbol) markierte Links und Buttons sind Affiliate Links / Referral-Links.


Nachrichtenquelle:
theblockcrypto.com

Bildquellen:
#169289317 – © fotobieshutterb / stock.adobe.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein