Bitcoin: So viele BTC besitzen die Top-10 Krypto-Börsen

Bitcoin so weit das Auge reicht. Es werden sehr viele in Cold-Wallets von Kryptowährungen gehalten.
lassedesignen - stock.adobe.com

Exchanges besitzen eine unglaublich große Summe an Bitcoins in ihren Cold-Wallets. Der erste Platz hat sogar knapp 1.000.000 BTC.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Trader und Investoren ihre Kryptowährungen auf Exchanges aufbewahren. Obwohl Hacker und Cyberkriminelle vergangenes Jahr fast 283 Millionen Dollar von Krypto-Börsen gestohlen haben, scheint das viele nicht zu beunruhigen. Nichtsdestotrotz haben Exchanges eigene Cold-Wallets, damit die Kryptowährungen, die gerade nicht für den Handel benötigt werden, so sicher wie möglich offline aufbewahrt werden.

Eine Analyse von On-Chain-Transaktionen wurde verwendet, um die Menge an Bitcoin zu bestimmen, die von jeder Börse gehalten wird. Die folgenden Zahlen geben eine gute Schätzung über die Menge der gesicherten BTC auf Cold Wallets an:

RankingExchangeBalance (BTC)
1Coinbase983.706,78
2Huobi359.327,65
3Binance239.531,58
4Bitfinex192.563,63
5OKEx137.220,39
6Bitstamp130.339,05
7Kraken130.144,52
8Bittrex117.693,86
9Bitflyer75.812,98
10Coincheck32.080,81

Basierend auf dem Bestand der Cold-Wallets besitzt Coinbase die meisten Bitcoins, umgerechnet sind das derzeit über 8,34 Milliarden US-Dollar. Ihr Vorsprung nahm im letzten Jahr stetig zu. Der erhebliche Anstieg der BTC-Bestände könnte auf die institutionellen Händler von Coinbase zurückzuführen sein, die langfristige Investitionen planen, ohne auf kurzfristige Preisschwankungen zu achten.

Obwohl Coinbase ein weitaus geringeres Transaktionsvolumen als andere Börsen verzeichnet, weisen seine bedeutenden BTC-Bestände auf eine starke Liquidität seiner Vermögenswerte hin. Börsen wie Binance, Bitfinex, Bittrex, Bitstamp, Kraken und Coincheck verzeichneten im Jahr 2019 relativ geringe Veränderungen ihrer Bestände. Huobi, Bitflyer und OKEx verzeichneten allesamt erhebliche Zuwächse.

Huobi steigt stark im Ranking

Huobi ist vielleicht der interessanteste Fall. Im Laufe des Jahres 2019 sprang er von der fünftgrößten auf die zweitgrößte Börse. Es wurde behauptet, dass der Großteil der PlusToken-Transaktionen über Huobi abgewickelt wurde, was, wenn es stimmt, diesen dramatischen Rangsprung erklären würde. Etwa 800.000 ETH und 45.000 BTC konnten eindeutig identifizieren, die sich in den Händen von Plus Token Betrügern befinden. Davon soll eine große Menge angeblich auf Huobi liquidiert worden sein.

Menge an BTC in Cold-Wallet eine interessante Metrik

Obwohl der Bestand an Cold-Wallets nicht die perfekte Metrik zur Beurteilung von Krypto-Börsen ist, ist er trotzdem ein interessanter Datenpunkt, der Hinweise auf die Benutzerzahlen, Handelsvolumen und Einnahmen der Börsen geben kann. Die Lagerung von Bitcoins ist auch relativ schwierig zu fälschen. Viele Exchanges betreiben nämlich Wash-Trading und verfälschen somit ihr Handelsvolumen. Daten, die schwer zu fälschen sind, sind für Analysten und Experten eine wichtige Metrik.