Bitcoin transferierte Vermögen im Wert von 673.000.000.000 US-Dollar

Bitcoin transferiert ganze 672 Mrd. USD.
DedMityay - stock.adobe.com

Ein Rekord-Transaktionsvolumen zeigt, dass Bitcoin alles andere als tot ist. Die Zahl ist beeindruckend und beweist, dass das Netzwerk weiter expandiert.

Der Onchain-Analyst Willy Woo hat mit seiner Behauptung, dass der Wert von Bitcoin-Transaktionen im Jahr 2020 „das Internet übertreffen“ wird, eine Debatte ausgelöst. Über Nacht twitterte Woo, dass der Gesamtwert aller Internet-Transaktionen im Jahr 2019 bei 4,1 Billionen Dollar beträgt (China ausgenommen), wobei Bitcoin mit 3,8 Billionen Dollar an der Spitze liegt. Woo’s Tweet basierte nicht auf seinen eigenen Zahlen, sondern auf denen, die ein anderer Crypto-Twitter-Analyst namens CL zitiert hat, der die Zahlen aus dem Statista Digital Market Outlook bezog.

Eine weitere Metrik, die darauf hindeutet, dass das Interesse an Bitcoin immer noch sehr hoch ist, ist der schiere Wert der während des Jahres abgeschlossenen Transaktionen. Die Nutzer haben über das Netzwerk einen Wert von rund 673 Milliarden Dollar abgewickelt. Das ist ein leichter Rückgang gegenüber den 753,5 Milliarden Dollar von 2018, aber ein Anstieg gegenüber den 671,3 Milliarden Dollar von 2017.

Wie im folgenden Bild hervorgehoben wird, wurden im Bitcoin-Netzwerk in diesem Jahr mehr als viermal so viele Transaktionen abgewickelt wie im gesamten Zeitraum von 2009 bis 2016. Es war auch das Zehnfache der Transaktionen, die der mobile Zahlungsdienst Venmo im Jahr 2018 abgeschlossen hat:

Bitcoin bewegte 673 Milliarden USD im Jahr 2019

Quelle: Larry Cermak auf Twitter

Eine weitere interessante Tatsache über den Wert, der über die Jahre mit Bitcoin abgewickelt wurde, ist, dass im Jahr der Bullenmarktphase, 2013 und 2017, ein massives Wachstum zu verzeichnen war. Im Jahr nach der Bullenmarktphase ist der Wert der über das Netzwerk abgewickelten Transaktionen sogar noch höher und im darauf folgenden 12-Monatszeitraum ist der Wert wieder rückläufig.

Wenn sich das oben beschriebene Muster fortsetzt, wird 2020 ein weiterer leichter Anstieg gegenüber dem bisherigen Allzeithoch zu verzeichnen sein, wie dies auch in den Jahren 2016 und 2012 der Fall war. Das nächste Jahr im Vier-Jahres-Muster, das auf das geplante Bitcoin-Halving-Event folgt, ist das Jahr, in dem der Bitcoin-Preis typischerweise parabelförmig angestiegen ist. Nach der bisherigen Leistung zu urteilen, könnte 2021 das Jahr sein, in dem der Bitcoin-Preis wieder ins Rennen geht.