Bitcoin wird dezentraler: Eigene Full-Node auf neuem Smartphone

HTC stellt ein Smartphone vor, dass eine eigene Full-Node betreiben kann. Damit rückt die Massenadoption ein Stück näher und der Bitcoin wird gleichzeitig sicherer, dezentraler und stabiler.

Der große Handyhersteller HTC hat diese Woche auf der „New York Magical Crypto Conference“ eine große Ankündigung gemacht, indem es sein neues Blockchain-Telefon namens „Exodus 1s“ vorgestellt hat.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger, Exodus 1 (749€), ist das Exodus 1s zwar ein billigeres Smartphone, bringt aber ein wichtiges Merkmal mit, das viele Krypto-User begeistert hat. Das neue Smartphone kann eine eigene Bitcoin Full-Node betreiben.

Mit dem neuen Smartphone kann also jeder die gesamte Bitcoin-Blockchain auf seinem Smartphone einbinden und Transaktionen selbstständig überprüfen und an Miner weiterleiten. Außerdem ergeben sich noch weitere Vorteile, dank der eigenen Full-Node:

  • Keiner dritten Person mehr Vertrauen
    Wenn du keine eigene Full-Node besitzt, musst du stets einer dritten Partei vertrauen, die eine Bitcoin Full-Node betreibt. Mit einer eigenen Full-Node kannst du das Bitcoin-Netzwerk selber „ehrlich“ halten. Wenn eine Transaktion gegen die Regeln verstößt, wird die Transaktion von deiner Full-Node abgelehnt.
  • Transaktionen gehen schneller durch
    Da du eine Full-Node besitzt, kannst du deine Transaktionen schneller validieren. Natürlich müssen sie auch hier den Regeln entsprechen, da sonst der Miner, an dem du die Transaktion weitergibst, diese ablehnen.
  • Das Bitcoin-Netzwerk wird noch dezentraler
    Je mehr Full-Nodes es gibt, desto dezentraler ist das Bitcoin Netzwerk. Außerdem wird das Netzwerk sicherer und auch stabiler.
  • Stimmrecht für Entwicklungen im Netzwerk
    Mit einer Full-Node ist es möglich, an Bitcoin Improval Proposals (BIPs)-Abstimmungen teilzunehmen. Du kannst dadurch an der technologischen Entwicklung des Bitcoin Netzwerks mitwirken.

Das Ausführen eines vollständigen Bitcoin-Full-Nodes bedeutet, in einfachen Worten ausgedrückt, eine Kopie der gesamten Blockchain-Historie des Bitcoins auf dem Gerät zu haben, sowie einen Bitcoin-Clienten auszuführen.

Es ist nicht zwingend notwendig, dies zu tun, um Bitcoins zu senden und zu empfangen. Man kann jederzeit einer dritten Partei vertrauen und eine Wallet-Software verwenden, aber es macht Bitcoin widerstandsfähiger, dezentraler, stabiler und sicherer, wenn mehr Leute ihren eigene Full-Node betreiben.

Der dezentrale Chief Officer bei HTC, Phil Chen, sagte:

„Wir haben den Benutzern die Möglichkeit gegeben, ihre eigenen Private Keys (Schlüssel) zu besitzen, und jetzt sind wir einen Schritt weiter gegangen, damit Benutzer ihren eigenen vollständigen Knoten (Full-Node) ausführen können. Wir demokratisieren den Zugang zur Technologie für eine freie Welt.“

Das Gerät soll bis zum 3. Quartal 2019 auf den Markt zu kommen. Der genaue Preis ist noch nicht festgelegt, jedoch wird erwartet, dass es zwischen 250$ und 300$ kosten wird.


Nachrichtenquelle:
coingape.com
bitcoinmagazine.com
mashable.com

Bildquellen:
#161118081 – © sirastock / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein