BitMEX CEO prognostiziert BTC bis Ende 2018 auf 50.000 USD

Bitcoin hat einen enormen Anstieg in nur 5 Stunden erlebt! Der einflussreichste Coin hat vor kurzem nach einem schnellen Sprung von einem $5.800-Tief wöchentliche Höchststände erreicht. Der CEO von BitMEX sieht den Bitcoin, Schritt für Schritt, weiter nach oben wandern.

Am Freitagabend erlebte Bitcoin einen unerwarteten Anstieg des Handelsvolumen. Dadurch erholte sich der BTC schnell vom 5.800 Dollar Preisniveau. Bitcoin fiel am Donnerstag unter die $5.800 Grenze und einige erwarteten sich sogar noch weitere Rückgänge. Der Moderator von CNBC Africa’s ‘Crypto Trader’ meinte, der Preis von einem BTC wird in den kommenden Wochen auf $5350 fallen. Überraschenderweise hat jedoch der jüngste Anstieg Bitcoin bis zu $6400 hochkatapultiert. Er hat seine Stabilität in der Nähe dieses Niveaus gefunden.

Erholung des Marktes?

Obwohl es sich um eine willkommene Preissteigerung handelte, fragten sich die Nutzer schnell, warum dies so schnell geschah. Betrachtet man die Nachrichtenquellen in der Szene, scheint es keinen einzigen Katalysator für diesen Preissprung zu geben.

Einige schrieben es auf den heute abgelaufenen Futures-Kontrakt oder den Höhepunkt der zinsbullischen Nachrichten dieser Woche an. Obwohl der Krypto-Markt das Gegenteil behaupten würde, gab es in der vergangenen Woche zahlreiche positive Nachrichten.

Positive institutionelle Investmentnachrichten von CircleBlockchain oder Andreessen Horowitz, sind nur einige von vielen Beispielen für die positive Nachrichten letzter Woche. Aber manchmal bewegt sich der Markt irrational und wechselt sich auf und ab. Viele in der Krypto-Szene sind noch unsicher über die Zukunft von der Mutter aller Kryptowährungen. Außerdem fragen sich einige, wohin der Preis vom Bitcoin als nächstes gehen könnte?

„RAUF mit dem Preis“, CEO von BitMEX

Arthur Hayes, CEO von BitMEX, der beliebten Leveraged Trading-Börse, ist noch immer überzeugt von der $50.000 EOY-Kursprognose (Entrepreneur of the Year). Hayes, ein ehemaliger traditioneller Vermögensverwalter und Absolvent von Wharton, hat sich in der Krypto-Branche einen Namen gemacht, nachdem er an der asiatischen Wall Street tätig war.


Er hat vor kurzem einen Auftritt bei CNBC ‚Fast Money‘ gehabt. Die Sendung ist bekannt für die, fast täglichen, Auftritte von Kryptowährungs-Spezialisten und -Analysten. Während der Sendung meinte Hayes, dass es für Bitcoin trotz des jüngsten Abwärtstrends immer noch möglich sei, neue Höchststände zu erreichen.

Der CEO sagte:

Nun, ich denke, dass etwas, das in einem Jahr auf 20.000 Dollar steigt, eine Korrektur auf etwa 6.000 Dollar haben kann.

Später fügte er hinzu:

Der Kryptowährungsmarkt ist vielleicht nur noch eine positive regulatorische Entscheidung entfernt, vielleicht eine von der SEC genehmigter ETF, um bis zum Ende des Jahres durch $20.000 oder sogar bis zu $50.000 zu klettern.

Unrealistisch oder doch ein Licht am Ende des Tunnels?

Gegenüber den Prognosen anderer Branchenführer der Krypto-Szene, steht Hayes‘ Prognose über allen anderen, was den Preis von Bitcoin betrifft. Tom Lee, Mitbegründer von FundStrat, hat bis zum Ende des Jahres kontinuierlich einen Bitcoin-Wert von 25.000 USD prognostiziert – nur die Hälfte der Prognose des BitMEX-CEO.

Die Meinungen scheiden sich hier von vielen Nutzern. Manche sagen es sei völlig an den Haaren herbeigezogen und andere wiederum meinen dies ist völlig legitim. Hayes sagte weiter, er glaubt, dass sich die Zeitspanne für große Preisbewegungen verkürzen wird.

Die schrumpfende Zeitspanne für Preisaktionen führte er auf die Zunahme der Teilnehmer in diesem schnell wachsenden Markt zurück:

In den Jahren 2013 bis 2015 gingen wir von 1.200 auf 200 Dollar. In den Jahren 2015 bis 2017 gingen wir von 200 auf 20.000 Dollar. Also, wir haben diese Art von Sprüngen schon mal gemacht. Ich denke, die Zeitspanne wird sich verkürzen, weil sie viel mehr Leute am Markt haben, die Kapital und Ressourcen investiert haben, um diese Anlageklasse zu handeln.

Nachrichtenquelle:
newsbtc.com

Bildquellen:
#158600906 – © lassedesignen / Fotolia.com – Titelbild

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein