China will bis 2023 über 2 Milliarden Dollar in Blockchain investieren

Chinas Ausgaben für Blockchain-Technologie werden in den kommenden Jahren rasant steigen und 2023 über 2 Milliarden Dollar erreichen.

Laut einem Bericht des weltweiten Marktforschungsunternehmens IDC, wird Chinas Einstellung zu Blockchain-basierten Unternehmen in den nächsten Jahren massiv zunehmen. Das Land wird den jährlichen Ausgabenbetrag für Blockchain-Technologie erhöhen und soll 2023 eine beträchliche Summe von 2 Milliarden Dollar erreichen. Nach der Schätzung des Unternehmens würde dies eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 65,7% bedeuten.

Der Bericht wies auch darauf hin, dass der Großteil der chinesischen Blockchain-Ausgaben bisher in den Bankensektor geflossen ist. Aber mit dem Anstieg der Nutzung in anderen Bereichen wie Einzelhandel, Fertigung und Unternehmensdienstleistungen ist China angeblich bereit, Änderungen vorzunehmen und weitere Mittel auch für diese Sektoren bereitzustellen.

Laut einer Untersuchung der IDC wird diese offizielle Anerkennung die Anwendung der Blockchain noch weiter vorantreiben.

China und Blockchain

China hat eine etwas verlockende Geschichte, wenn es um Blockchain geht. Bereits 2017 verbot das Land den Handel mit Kryptowährungen, was zu gravierenden Veränderungen in der Branche führte, wie z.B. der beliebten Kryptobörse Binance, die von China nach Malta umziehen musste.

Schütze deine Kryptos:
Testbericht zum Cryptotag – Robuste Titan-Platten für deinen Seed.

Allerdings scheint sich das alles letzten Monat geändert zu haben, als Präsident Xi Jinping seine Unterstützung für Blockchain ankündigte. Seitdem hat China Blockchain eingesetzt, um die Effizienz von Versicherungsfällen zu verbessern, Hongkong hat neue Lizenzen für Exchanges virtueller Vermögenwerte vergeben und das Land hat die Welt in eine Blockchain-Allianz mit Sitz in Shanghai eingeführt.

Eine so umfangreiche Investition aus China würde dazu führen, dass das Land die Blockchain in verschiedenen Sektoren schneller als je zuvor umsetzen würde. Außerdem könnte ein erhöhtes Interesse an der Blockchain-Technologie den Weg für eine Aufhebung des Krypto-Handel-Verbots ebnen – auch wenn keiner der chinesischen Beamten über Bitcoin oder andere digitale Vermögenswerte bis jetzt gesprochen hat.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
ambcrypto.com

Bildquellen:
#aku7Zlj_x_o – © chuttersnap / unsplash.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein