Coinbase erwägt 17 neue Kryptowährungen zu listen

Coinbase möchte seinen Kunden den Zugang zu mindestens 90% aller im Umlauf befindlichen digitalen Assets, nach gesamter Marktkapitalisierung, ermöglichen.

Das Krypto-Unternehmen Coinbase prüft 17 neue Coins für eine mögliche Listung auf seiner Plattform. Zu den Projekten gehören: Telegram (GRAM) , Avalanche, Celo, Chia, Coda, Dfinity, Filecoin, Handshake, Kadena, Mobilecoin, NEAR, Nervos, Oasis, Orchid, Polkadot, Solana und Spacemesh.

Das Unternehmen sagte in einem Blogbeitrag:

„Das Ziel von Coinbase ist es, Unterstützung für alle Vermögenswerte anzubieten, die unseren technischen Standards entsprechen und den geltenden Gesetzen entsprechen… Im Laufe der Zeit erwarten wir, dass unsere Kunden weltweit Zugang zu digitalen Währungen haben werden, die mindestens 90% der gesamten Marktkapitalisierung aller im Umlauf befindlichen digitalen Assets ausmachen.

(frei übersetzt)“

Bemerkenswert ist, dass eine große Anzahl dieser Assets noch nicht öffentlich vorgestellt wurde. So befindet sich beispielsweise das Chia Network, gegründet von BitTorrent-Gründer Bram Cohen, noch in der Testphase. Telegram hat erst kürzlich auch das öffentliche Testnetz seines TON-Netzwerks veröffentlicht und hat den nativen Token des Netzwerks, GRAM, noch nicht verteilt.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
theblockcrypto.com

Bildquellen:
#286664981 – © prima91 / stock.adobe.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein