Craig Wright verklagt Vitalik Buterin und Peter McCormack

Craig Wright hält an seiner Behauptung, er sei Satoshi Nakamoto, fest. Nun hat er es auch auf Ethereum Gründer Vitalik Buterin und Podcaster Peter McCormack abgesehen. Diese erhalten neben Hodlonaut ebenfalls eine Klage.

Der australische Krypto-Unternehmer Craig Wright behauptet bereits seit 2016, dass er der Schöpfer von Bitcoin ist. Das hat viele Leute dazu veranlasst, sich gegen ihn zu stellen. Nun holt Wright jeden vor Gericht, der ihn als Schwindler bezeichnet.

Erst vor kurzem drohte Wright dem ehemaligen Twitter-User Hodlonaut mit rechtlichen Schritten, weil er Wright mehrfach für „seine Betrügereien“ auf der Social Media-Plattform kritisierte.

Lies auch: Craig Wright verklagt Hodlonaut

Doch dabei bleibt es nicht. Denn neuerdings hat Wright auch rechtliche Warnungen an Vitalik Buterin und Peter McCormack geschickt und sie mit Klagen wegen Verleumdung und Diffamierung bedroht.

Wright erzählte Bloomberg wieso er Vitalik und McCormack ins Visier nimmt:

„Ich suche hauptsächlich Leute, die eine wahrgenommene Autorität innerhalb der Kryptowährungs-Industrie haben, wie Vitalik und Peter McCormack. Sie haben das Eröffnungsschreiben erhalten, in dem der Fall bereits beschrieben ist. Dies wird mir die Möglichkeit geben, meine Referenzen vor einem Richter zu beweisen, anstatt von Twitter beurteilt zu werden.“

Nach aktuellem Stand hat Buterin noch nicht auf den Brief von Wright geantwortet. McCormack entgegnete hingegen, dass er mehrere Anwälte habe, die ihm auf einer Pro-Bono-Basis gegen Wright helfen würden.

Wright erklärte Bloomberg, dass die bösartigen, persönlichen Angriffe einfach zu weit gingen, weshalb er sich dazu entschlossen hat, die Klagen einzureichen. Inziwschen hat der angebliche Satoshi seinen Twitter-Account gelöscht.

Binance delistet BSV-Token

Ein Großteil der Krypto-Community hat sich gegen Wright zusammengeschlossen. Dabei hat sich unter anderem die Kryptobörse Binance dazu entschlossen, den BSV-Token zu entfernen. Andere Exchanges wie ShapeShift und Kraken folgen dieser Entscheidung.

Mehr dazu: Aus mit Bitcoin SV? ShapeShift delistet auch BSV – Kraken folgt womöglich

Interessant bei dem Ganzen ist, dass Wright den CEO von Binance Changpeng Zhao (CZ) allerdings nicht verklagt, obwohl auch er Wright mehrmals als „Schwindler“ bezeichnete.

Im folgenden Tweet teilte CZ seine Unterstützung für McCormack mit. Er sagte auch, dass er gegen Betrug sei, indem man fälschlicherweise vorgibt jemand zu sein. Zhao fügte hinzu, dass dies der Grund ist, weshalb er davon überzeugt ist, dass Craig Wright ein Betrüger ist.


Nachrichtenquelle:
investinblockchain.com
ccn.com

Bildquellen:
#260754370 – © Alexander Limbach / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein