Dank einem Plugin kannst du nun bei Amazon mit Bitcoin (BTC) bezahlen

Dank dem Lightning Netzwerk und einer neuen Browsererweiterung namens „Moon“ können Amazon-Nutzer ihre Lieblings-Produkte nun mit BTC bezahlen.

Das amerikanische Startup „Moon“ hat ein Plugin entwickelt, mit dem man beim E-Commerce Riesen Amazon dank dem Lightning-Netzwerk mit Bitcoin (BTC) bezahlen kann. Damit erfüllt sich ein Traum vieler Enthusiasten und Bitcoin-Fans. Amazon kommt allerdings mit Bitcoin oder anderen Kryptos nie in Berührung.

Dank dem Lightning Netzwerk kann das Plugin die LN-Wallet des Benutzers mit einem LN-Kanal verbinden, der von Moon bereitgestellt wird. Der LN-Kanal ist wiederum mit einem Zahlungsanbieter verbunden, der die Kryptowährungen im Auftrag des Kunden sofort in Fiat umwandelt. Es ist allerdings unklar, welche Finanzinstitute beim Konvertieren helfen.

Laut Ken Kruger, CEO von Moon, ist das Zahlungsverfahren recht einfach. Der Prozess scheint praktisch derselbe zu sein wie jede traditionelle Transaktion in Kryptowährungen. Außerdem ist die Transaktion dank dem Lightning Netzwerk fast sofort und mit minimalen Gebühren.

„öffnet einen QR-Code und es wird die Lightning-Rechnung angezeigt, die Sie auch kopieren und einfügen können, wenn Sie den QR-Code aus irgendeinem Grund nicht verwenden können, und Sie können dann mit Ihrer bevorzugten Lightning-Wallet bezahlen.“

Darüber hinaus erklärte Moons Team, dass Amazon in keiner Weise etwas mit der Transaktion zu tun hat. Moon ist es, der sich um den gesamten Prozess der Umwandlung von BTC in Fiat kümmert. Amazon erhält also wie immer einen Fiat-Betrag.

„Es gibt keine direkte Händlerintegration. Wir integrieren uns in die Visa- und Mastercard-Netzwerke und erhalten einen Teil der Interbankengebühren, die Händler jedes Mal zahlen, wenn sie eine Kreditkartentransaktion erhalten.“

Momentan wird das Plugin von Google geprüft und sollte in Kürze in Googles Shop platziert werden. Dem CEO zufolge sollte die Lightning-Funktion bis 2020 auf fast jeder E-Commerce-Site funktionieren, unabhängig davon, ob diese Plattform Bitcoin direkt akzeptiert.

Das könnte dich auch interessieren: Amazon betritt nun offiziell die Welt der Blockchain


Nachrichtenquelle:
coindesk.com
ethereumworldnews.com

Bildquellen:
#251481528 – © pla2na / Fotolia.com – Titelbild

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein