Der „echte“ Satoshi Nakamoto enthüllt sich selbst

Nimm dich in Acht Craig Wright, es gibt einen neuen Sherif in der Stadt! Oder sollte man lieber sagen, es gibt einen neuen, selbsternannten Satoshi Nakamoto in der Stadt…

Die neueste Person, die behauptet, dass sie der Schöpfer von Bitcoin und des gesamten Kryptowährungsraums sei, ist ein anonymer Mann, der den ersten Teil seiner „großen Offenbarung“ kürzlich veröffentlicht hat.

In einem Blog-Post, der am 18. August veröffentlicht wurde, hat der scheinbare Bitcoin-Erfinder weder seinen Namen verraten noch ein Foto von sich selbst zur Verfügung gestellt, so dass wir im Moment eigentlich nicht näher dran sind zu wissen, wer Nakamoto wirklich ist.

Der Beitrag lässt jedoch einen Namen fallen: „Shaikho“. Das ist der Spitzname, den er als Kind erhielt, was typischerweise ein pakistanischer Name ist. Er sagte, dass heute Abend (19. August) um 22:00 Uhr mehr angekündigt wird, was dann der zweiter Teil der „großen Offenbarung“ sein wird.

Schütze deine Kryptowährungen:
Testbericht zum LEDGER NANO X – Wir packen das Gerät für dich aus.

Der selbsernannte Nakamoto behauptet das Kind eines Bankiers zu sein, der früher bei der United Bank Limited, einer pakistanischen multinationalen Bank, gearbeitet hat. Er behauptet außerdem, dass nach der Enttäuschung über die Korruption im alten Bankensystem, Bitcoin inspiriert wurde.

Darüber hinaus sagt der neue „Nakamoto“, dass er jetzt von Bitcoin enttäuscht ist, weil es für illegale Aktivitäten verwendet wird und von der Gier „überfallen“ wurde. Diese Stimmungen spiegeln die Behauptungen des zuvor erwähnten Craig Wright wider.

Beschütze deine Kryptowährungen!
Wir haben den neuen Ledger Nano X genauer unter die Lupe genommen. Erfahre hier alles zur neuen Hardware Wallet.

Im Gespräch über seinen Mentor und „engsten Verbündeten“ nennt er den verstorbenen Informatiker Hal Finney. Viele Leute glaubten, dass Finney der echte Satoshi war, da er ein früher Mitwirkender des Projekts war.

Wie von CCN berichtet:

„Finney, ein langjähriger Kryptograph und Cypherpunk, war die erste Person, die jemals eine Bitcoin-Transaktion durchgeführt hat. Finney soll auch den allerersten Tweet über Bitcoin im Januar 2009 veröffentlicht haben.“

Es wird schon bald zwei weitere Teile dieser Enthüllung geben, also hoffen wir, dass sie ein wenig mehr Informationen über den Mann selbst liefern. Hier gehts zur Fortsetzung!


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
cryptodaily.co.uk

Bildquellen:
#243501662 – © zephyr_p / stock.adobe.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein