Die Bank of America hat anscheinend einen Ripple-Spezialisten eingestellt

Die zweitgrößte Bank der Vereinigten Staaten dürfte einen Spezialisten beauftragt haben, um das blockchainbasierte Zahlungsnetzwerk Ripple zu implementieren.

Laut einer Stellenausschreibung bei LinkedIn hat die Bank of America (BoA) nach einem „Treasury Product Manager“ gesucht, um ein geheimnisvolles Ripple-Projekt zu leiten. Seit heute, dem 10. Oktober, nimmt die BoA keine weiteren Bewerbungen mehr an.

Laut der Stellenbeschreibung heißt es:

„Diese Rolle leitet das Produktmanagementteam für das Ripple Projekt, eine dezentrale, auf Ledger-Technologie basierende Lösung für grenzüberschreitende Zahlungen, die an GTS-Kunden vermarktet wird.“

Die Auflistung stellt auch fest, dass der Treasury Product Manager „eine strategische Roadmap“ für die Ripple-Projekt-Produktreihe entwickeln, Kunden und Mitarbeiter der Bank of America über das neue Produkt informieren und „mit regionalen Partnern zusammenarbeiten wird, um geeignete Expansionsstrategien und damit verbundene Geschäftsfälle für das Ripple-Produkt zu entwickeln“.

Nur für kurze Zeit
Der Ledger Nano X – To the Moon (Limited Edition)*

In der Vergangenheit war die Bank of America immer ablehnend gegenüber Kryptos und hinderte in den Vorjahren die Kontoinhaber sogar daran, Transaktionen durchzuführen. Doch wie es scheint, wurde dieser Standpunkt überarbeitet.

Die BoA hat zwar noch keine offizielle Bekanntmachung über das Projekt veröffentlicht, doch es sieht so aus, als möchte sie sich der wachsenden Zahl von Banken anschließen, die Ripple in irgendeiner Form im Auge haben. Die Bank of America hat auch im Juli ein Patent angemeldet, das sich mit der Distributed-Ledger-Technologie von Ripple beschäftigt.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.Mit * (Stern-Symbol) markierte Links und Buttons sind Affiliate Links / Referral-Links.


Nachrichtenquelle:
dailyhodl.com

Bildquellen:
#2056023 – © TeroVesalainen / pixabay.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein