Die erste islamische Krypto-Börse

ADAB Solutions eröffnet die erste islamische Kryptowährungs-Börse mit Shariah-Zertifizierung. Im September wird ebenfalls von der First Islamic Crypto Exchange (FICE), ein ICO angeboten werden. Somit soll die gesamte islamische Welt eine neue Ansichtsweise bezüglich Kryptowährungen bekommen.

Das gab es noch nie! Die Einführung einer islamischen Krypto-Börse ist einzigartig. Wie ADAB Solutions aus den Vereinigten Arabischen Emiraten schon angekündigt hat, ist es die erste Shariah-komforme Kryptohandels-Börse. Im offiziellen Blog des Unternehmens wird auf FICE nochmal genauer eingegangen. Das Unternehmen will eine globale Infrastruktur schaffen, die auf Prinzipien der islamischen Finanzwelt und der Gemeinschaft baut. Somit will man von Anfang an, die Entwicklung der islamischen Krypto-Ökonomie regulieren.

Warum war solch eine Krypto-Börse von Nöten?

In erster Linie geht es darum, den Zugang von Kryptowährungen für den islamischen Markt zu schaffen. In der Vergangenheit war dies nicht möglich, da man nicht wusste ob Kryptowährungen „Halal“ (nach islamischen Glauben erlaubt) sind und wie sie im Allgemeinen reguliert werden. Daher die Einführung einer islamischen Krypto-Börse, die Shariah zertifiziert ist. FICE geht davon aus, dass die neue Krypto-Handelsplattform das Problem der „Halal-Krypto-Transaktionen“ lösen wird. Somit kann die muslimische Gemeinde, welche islamische Finanzanlagen im Wert von mehr als 3,8 Billionen Dollar verwaltet, ohne Schuldgefühle Kryptowährungen handeln.

Was ist anders an dieser Börse?

Als erste islamische Krypto-Börse der Welt, verpflichtet sich FICE, die hohen moralischen Anforderungen der Sharia-Gemeinschaft einzuhalten. Anders als andere Krypto-Handelsplattformen, wird hier zusätzlich ein internes „Shariah Advisory Board“ (SAB) eingerichtet. Die SAB ist ein unabhängiges Komitee, das sich aus international anerkannten Shariah-Experten zusammensetzt. Das Gremium wird in allen Shariah-Angelegenheiten innerhalb des Unternehmens einbezogen werden. Der Gedanke ist, dass der Islam endlich in den globalen Kryptowährungsmarkt eingegliedert werden soll.

Nicht alle Kryptowährungen sind bei dieser Börse zugelassen

Zusätzlich zu der SAB, wird es Einschränkungen bezüglich einiger Kryptowährungen bzw. Projekte geben. Die FICE wird nur Projekte auflisten, die von der SAB zugelassen und als Halal (zulässig) angesehen werden. Projekte oder Kryptowährungen die als Haram (verboten) gelten, werden nicht an der Börse gelistet sein.

Es werden jene Kryptos oder ICOs verboten, die im Zusammenhang mit folgenden Dingen in Verbindung gebracht werden:

  • Glücksspiel – also ein Projekt wie Augur, wird wohl nicht gelistet sein.
  • Wucher – das sind jene Sachen, die mit Zinsen zu tun haben, weshalb es im Islam auch verboten ist, Zinsen von der Bank anzunehmen.
  • Unmoralische Dienste – das kann von Sex bis hin zu betrügerischen Tätigkeiten gehen
  • Herstellung von alkoholischen Getränken und Tabakwaren
  • Pyramiden- bzw. Schneeballsysteme

Der eigene ICO soll auf den Markt kommen

Adab Solutions plant im nächsten Monat einen eigenen ICO namens „ADAB“ auf den Markt zu bringen. Es soll ein systemeigener Token für die Plattform sein, ähnlich wie bei Binance und BNB. Die Token werden als „Schlüssel“ verwendet, um verschiedene Funktionen an der Börse zu ermöglichen. Außerdem werden alle Provisionen, die auf der Plattform ausbezahlt werden, in ADAB ausbezahlt.

Warum ist das Ganze nun so interessant?

Eine islamische Krypto-Börse mit der Shariya bzw. auf islamischen Gesetzen aufgestellt, ist ein Meilenstein für die Kryptoszene. Kryptowährungen sollten nämlich für jedermann zur Verfügung stehen. In vielen arabischen Ländern konnte man leider keine Kryptos handeln bzw. besitzen, weil man nicht genau wusste, ob dies nun Haram ist oder nicht. Allerdings wurde mit der Shariah Zertifizierung von Stellar (XLM), der erste Grundstein gelegt. Mit der Einführung der ersten islamischen Krypto-Börse, ist es für Muslime möglich, Kryptowährungen ohne Gewissensbisse zu handeln.

Nachrichtenquelle:
livebitcoinnews.com
icobench.com

Bildquellen:
business-3194671 – © sulayman360 / Pixabay.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein