Die erste Krypto-Bank in den USA entsteht für große institutionelle Gelder

Bitcoin und andere Kryptowährungen sollen zukünftig auch über eine Krypto-Bank gekauft werden können, die gerade in den USA entsteht.
phonlamaiphoto - stock.adobe.com

Die neue regulierte Krypto-Bank wird demnächst in den USA eröffnet und soll institutionelle Anleger bedienen, die in die Kryptomärkte einsteigen wollen.

Die USA werden bald ihre erste Krypto-Bank im Bundesstaat Wyoming erhalten, dank des vom Gesetzgeber des Bundesstaates Wyoming erlassenen Gesetzes über spezielle Depotstellen. Die künftige Krypto-Bank wird Avanti heißen und sich ausschließlich auf die Bereitstellung regulierter Dienstleistungen für digitale Vermögenswerte konzentrieren.

Das am 6. Januar gegründete Unternehmen hat bereits 1 Million Dollar an Startkapital aufgebracht. Avanti wird Zahlungs-, Verwahrungs-, Wertpapier- und Rohstoffaktivitäten für institutionelle Kunden anbieten, die digitale Vermögenswerte nutzen. Caitlin Long, einer Wall-Street-Veterin und Krypto-Befürworterin, sagte auf Twitter, dass Avanti „sich auf einen langen Prozess zur Beantragung der Gründungsurkunde vorbereitet und beabsichtigt, Anfang 2021 zu eröffnen.“

Krypto-Bank soll als Brücke zwischen Kryptowährungen und dem US-Dollar dienen

Bei diesem Unternehmen handelt es sich um eine neue regulierte Bank, die als Brücke zum US-Dollar-Zahlungssystem und als Verwahrer digitaler Vermögenswerte für „große institutionelle Gelder“ dienen soll, so Long. Dieses sogenannte große Geld umfasst Pensionen, Stiftungen, Unternehmen und Staatsfonds. Avanti entsteht, um eine „kritische“ Lücke zu füllen, die derzeit auf dem amerikanischen Markt fehlt.

Caitlin Long sagt:

„Aus verschiedenen regulatorischen Gründen können bestehende US-Banken & Treuhandfirmen Kryptowährungen nicht optimal bedienen … Avanti plant, diese Blockade zu durchbrechen und dadurch die USA davor zu bewahren, hinter andere Länder zurückzufallen, deren regulierte Banken bereits Institutionen in diesem Markt bedienen.“

Die Bank wird außerdem eine Partnerschaft mit Blockstream eingehen. Diese sollen sich auf Bitcoin-Anwendungen, Software und Hardware konzentrieren. Aber Caitlin Long stellte auf Twitter klar, dass Avanti auch Dienste für andere Kryptowährungen und digitale Assets anbieten wird. Sie sagte auch, dass das Unternehmen alle Bundesgesetze zur Kundeninformation (KYC), zur Geldwäschebekämpfung (AML) und zur Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung einhalten wird.