E-Commerce Gigant Shopify tritt der Libra Association bei

Libra gewinnt mit Shopify einen neuen großen Partner, der das Libra-Netzwerk unterstützt.
Wit - stock.adobe.com

Viele prominente Unternehmen haben Facebooks Krypto-Projekt verlassen. Shopify macht jedoch genau das Gegenteil und sieht in Libra eine große Zukunft.

Die Libra Association, das Kollektiv der großen Unternehmen, die sich für das Facebook-Kryptowährungs-Projekt Libra einsetzen, hat nach dem Ausscheiden einiger Unternehmen nun einen Neuzugang verzeichnet. Am Freitag wurde angekündigt, dass Shopify, die E-Commerce-Plattform, ein Teil der Libra Association werden wird.

Dieser Beitritt erfolgt, nachdem Unternehmen wie eBay, Visa, Stripe, PayPal, Mastercard und andere Libra aufgegeben haben, als klar wurde, dass der Weg zur Einführung nicht einfach sein würde. Die Regulierungsbehörden sind weltweit gegen Libra vorgegangen, was angeblich mit ein Grund für den Rückzug dieser Unternehmen ist.

Neben Shopify sind diese Mitglieder in der Libra Association zu finden:

  • Coinbase
  • Xapo
  • Anchorage
  • Bison Trails
  • Creative Destruction Lab
  • Andreessen Horowitz
  • Thrive Capital
  • Ribbit Capital
  • Union Square Ventures
  • Illiad
  • Farfetch
  • Uber
  • Lyft
  • Kiva
  • Mercy Corps
  • Women’s World Banking
  • Spotify
  • PayU

Zu Beginn der Veröffentlichung macht Shopify deutlich, dass man bei dem ständig wachsenden Online-Handel leicht vergisst, dass „Zahlungen und der Wertaustausch von Waren kein gelöstes Problem sind“. Laut dem Beitrag ist ein Großteil der Finanzinfrastruktur in der Welt „nicht für das Ausmaß und die Bedürfnisse des Internethandels gebaut“.

Shopify wird das Projekt tatkräftig unterstützen, da sein Beitritt mindestens 10 Millionen Dollar und den Betrieb eines Nodes mit sich bringt, der Transaktionen für die von Facebook stammende Stablecoin verarbeitet. Dies hilft sicherlich Libra, aber wenn das Projekt gestartet wird, wird es auch für die E-Commerce-Plattform hilfreich sein, da Shopify eine Möglichkeit zur Verarbeitung von Transaktionen ohne Zahlung von Kreditkartengebühren gewinnen könnte.