E-Trade bringt bald Bitcoin und Ethereum zu 5 Millionen Kunden

Der Wertpapierbroker E-Trade plant den Handel mit Bitcoin und Ether auf ihrer Plattform, für rund 5 Millionen Kunden. Der Service wird mit Startups wie Coinbase und Robinhood konkurrieren.

Der Maklerriese E-Trade hat vor, Kryptowährungen auf seiner Plattform zu integrieren, sodass fünf Millionen Kunden diese traden können. In erster Linie wird das Unternehmen die zwei beliebtesten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, Bitcoin (BTC) und Ether (ETH), anbieten.

Später sollen weitere digitale Währungen folgen. Diese Informationen hat eine Person, die anonym bleiben möchte, dem Nachrichtenportal Bloomberg verraten.

Der Wettbewerb nimmt zu

Mit diesem Vorhaben wäre E-Trade einer der größten Wertpapierbroker, der den Handel mit Kryptos ermöglichen würde. Der traditionelle Broker betritt einen wettbewerbsorientierten Markt mit Early Movern, darunter das führende Unternehmen Coinbase, das sich speziell auf den Krypto-Handel ausgerichtet hat.

Auch Fintech Startup Roobinhood, das eine provisionsfreie Aktienhandels-App anbietet, hat den Krypto-Handel hinzugefügt, um neue Kunden zu gewinnen.

Diese Nachricht erfolgt, laut Nathaniel Popper, einem Technikjournalisten der New York Times, nachdem der Broker „TD Ameritrade“ begonnen hat, den Bitcoin-Handel für ausgewählte Kunden zu testen.

In einem Twitter-Post sagte er:

Als TD Ameritrade den Bitcoin-Handel für einige seiner Kunden leise eröffnete (testete), wurde mir gerade gesagt, dass eTrade sich darauf vorbereitet, sowohl den Bitcoin- als auch den Ether-Handel für seine rund 5 Millionen Kunden anzubieten und gerade einen Dritten damit beauftragt, die Coins tatsächlich zu halten.

Das bedeutet, dass E-Trade-Kunden, die Kryptowährungen kaufen, keine Private Keys zu ihren Coins erhalten. Stattdessen kümmern sich Drittanbieter darum. Für Hodler oder all jene, die große BTC- oder ETH-Mengen sparen wollen, ist dies also kein optimaler Service. Diese werden es vorziehen, die Private Keys selbst zu besitzen.

Siehe auch: Was ist ein Private Key bzw. Seed?


Nachrichtenquelle:
bloomberg.com
ccn.com

Bildquellen:
#254386553 – © wutzkoh / Fotolia.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein