Ethereum Mitbegründer Vitalik Buterin: „IBM Blockchain verfehlt den Punkt“

 

In den letzen Jahren stieg das Interesse an Krypto- und Blockchainprodukten, dabei haben eine Reihe von Unternehmen und Startups versucht, die aufkommende Innovation in ihr Unternehmen zu integrieren. Jedoch scheinen nicht alle guter Absicht zu sein.

 
 

Seit dem Durchbruch von Ethereum im Jahr 2017 haben sich Innovatoren auf der ganzen Welt an dem "Supercomputer" versucht, um bahnbrechende Anwendungen zu entwickeln, die eines Tages die weltweite Einführung von Krypto-Assets vorantreiben können. Viele hartnäckige Ethereum-Entwickler haben mutige Schritte in Richtung dieses Ziels unternommen, ohne dabei von Geld geblendet zu sein, während andere nur auf den Blockchain-Zug aufgesprungen sind, um den Trend zu folgen.

 
 

Verwendung der Ethereum Blockchain für "Marketing Hype"

Vitalik Buterin, Mitbegründer des Ethereum-Projekts, sprach kürzlich auf der Prager Devcon4 mit Matthew De Silva von Quartz über die Blockchain-Technologie.

Als er über den vorgeschlagenen Einsatz von Blockchain in faszinierenden Anwendungen wie dem World Food Programm der Vereinten Nationen diskutierte, erklärte der kanadisch-russische Programmierer Buterin, dass "es manchmal [nur] ein Marketing-Hype ist". Dies bezieht sich natürlich auf den enormen Blockchain-Hype des Jahres 2017, bei welchem herkömmliche Unternehmen wie Long Island Ice Tea in den dezentralen Bereich übergegangen sind, um einen schnellen Gewinn zu erzielen.

 
 

"Manchmal ist es für den Marketing Hype. Manchmal sind es jedoch nur Menschen, die von Blockchains begeistert sind und die wollen, dass die Sache, über die sie persönlich begeistert sind, mit ihrem Job mehr aufeinander abgestimmt ist, was eine völlig legitime, menschliche Sache ist, die man tun will.“

 
 

Diesbezüglich denkt der Mitbegründer von Ethereum allerdings, dass es sich in einigen Fällen bei der Implementierung von Blockchain um eine Zeitverschwendung handelt. Er betonte einen konkreten Fall und wies auf die Blockchain-Bemühungen von IBM hin, die auch inmitten der unglücklichen Marktturbulenzen des Jahres 2018 stark verstärkt wurden.

Buterin erklärte, dass private Blockchains, wie IBM und Maersk's Supply Chain Management Test Network, den Punkt der Dezentralisierung völlig verfehlen und fügte hinzu, dass solche Unternehmen nur öffentlich zugängliche Netzwerke nutzen sollten. Und obwohl er anschließend kurz die Anwendung dieser Technologie in der Lebensmittelindustrie lobte, fügte Buterin in Anlehnung an seine früheren Punkte hinzu, dass die Bemühungen von IBM, Lebensmittelprodukt-Daten auf Blockchains zu setzen, grundsätzlich falsch sein könnten.

 
 

Blockchain Tech ist immer noch wertvoll

Trotz Buterin's etwas entmutigenden Kommentaren über die Annahme und Verwendung von Blockchain, verleihen viele Krypto-Befürworter dieser jahrzehntealten Technologie immer noch Hoffnung. Und jetzt, wie es von vielen Befürwortern von Kryptowährungen weithin anerkannt wird, hat Bitcoin seinen Wert als dezentrales, zensurresistentes, grenzenloses und antiinflationäres universelles Zahlungsnetzwerk bewahrt, das auch als Wertspeicher dienen kann.

Auf die Frage für welche Branchen die Blockchain, seiner Meinung nach, am besten geeignet ist, betonte Buterin Kryptowährungen und den internationalen Zahlungsverkehr. Neben den zwei genannten Branchen, braucht alles andere noch seine Zeit, meint Vitalik.

 
 

„Alle anderen Ideen - ob es sich nun um Produkte oder das selbstherrliche Identitätszeug handelt- sind eindeutig etwas, das noch viel mehr Zeit braucht, um ausgearbeitet zu werden, bevor wir sehen können, ob es Sinn macht.“

 
 
Hast du Lust dich mit anderen über das Thema Krypto zu unterhalten? In unserer Telegram Community kannst du das.
 


Nachrichtenquelle:
newsbtc.com

Bildquellen:
#200835279 - © phive2015 / Fotolia.com - Titelbild

Haftungsausschluss:

Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz "Keine Anlageberatung", um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.