Exodus – Desktop Wallet Anleitung

In diesem Tutorial erklären wir dir, wie du deine erste Wallet für Kryptowährungen einrichten und installieren kannst. Sie funktioniert auf Windows, Mac und Linux.

Exodus ist eine Desktop Wallet auf der du mehr als 100 verschiedene Kryptowährungen verwalten kannst. Die ansprechende Benutzeroberfläche von Exodus wird dir sehr viel Freude bereiten, wenn du deine Bitcoins oder Altcoins auf deinem Rechner verwalten möchtest.

Exodus installieren und einrichten
Desktop


Unser Rating: 5/5

Desktop Wallet

Exodus ist für Windows, Mac und Linux verfügbar. Die Wallet eignet sich für kleinere Beträge. Verwende sie nicht für hohe Beträge. Da die Wallet online ist, sind damit Risiken verbunden. Wenn du große Mengen an Kryptowährungen aufbewahren möchtest, empfehlen wir dir eine Hardware Wallet.

HD Wallet – BIP44

Hierarchisch Deterministische Wallets ermöglichen dir, dank einem einzigen Seed, welchen du dir aufschreiben musst, Backups von vielen verschiedenen Wallets zu machen. Du brauchst dadurch nicht für jede Kryptowährung einen eigenen Private Key, sondern es reicht ein einziger Seed, um all deine Kryptowährungen zu verwalten und zu sichern.

Tausche deine Altcoins

Dank dem Partner von Exodus, kannst du die Coins, die du in der Wallet hältst, dem Kurs entsprechend, gegen andere Coins tauschen. Schnell, zuverlässig und sicher.

#1 Exodus downloaden & installieren

Um dir deine Desktop Kryptowährungs Wallet einzurichten, musst du Exodus zuerst downloaden und dann installieren.
  • Navigiere in den Download Bereich von Exodus.io
  • Lade Exodus für das richtige Betriebssystem herunter.
  • Installiere die heruntergeladene Datei.
  • Nach der Installation, findest du Exodus auf dem Desktop.
  • Starte Exodus.

#2 Backup-Funktion aktivieren

Um deine Exodus Wallet sichern zu können, musst du erst eine Einzahlung tätigen. Du kannst einen ganz kleinen Betrag von beispielsweise 10 Cent auf die Wallet senden, um die Backup-Funktion zu aktivieren. Damit kann man sich schon einmal an die Wallet herantasten. Du kannst natürlich auch höhere Beträge auf Exodus senden.

  • Klicke dazu links auf Wallet und wähle einen Coin aus, den du empfangen möchtest.
  • Danach gehe auf Receive, um deine Adresse anzeigen zu lassen.
  • Daraufhin kannst du deine Adresse entweder per Mausklick kopieren oder per QR-Code aufnehmen, um den kleinen Betrag zu verschicken.

#3 Backup einrichten

Wenn du einen Betrag eingezahlt hast, kannst du deinen SEED bei Exodus aufschreiben und ein Backup einrichten.

Wenn du nun einen Betrag auf deine Exodus Wallet gesendet hast, wird die Backup Funktion auf der linken Seite aktiviert.

  • Klicke links auf Backup.
  • Wähle ein starkes Passwort.
  • Bestätige dein starkes Passwort
  • Schreibe unbedingt (!) deinen Seed auf. Er besteht aus 12 Wörtern.
  • Gib eine Email an, um einen Backup Link zu erhalten.

Schütze dein Passwort und den Seed indem du sie z. B. auf mehrere Zettel aufschreibst. Lagere diese Zettel an verschiedenen Orten. Somit kannst du sie gegen Feuer und Wasserschäden, in deinem Zuhause, schützen.

#4 Private Key exportieren (optional)

Mit dem Entwicklermodus in Exodus kannst du sogar die einzelnen Private Keys der Kryptowährungen exportieren.

Der Seed sichert alle deine Kryptowährungen. Der Private Key hingegen sichert nur eine einzelne. Falls du dennoch deine Private Keys verwalten möchtest, gibt es in Exodus die Möglichkeit, diese für jede Kryptowährung einzeln zu exportieren.

  • Gehe dazu in den Entwickler Modus von Exodus.
  • Unter Windows musst du die Tastenkombination Strg + Shift + D drücken, danach gehe wie folgt vor: Exodus > Developer > Assets > Altcoin > Export Private Keys
  • Du wirst noch einmal gefragt, ob du sicher bist, dass du den Private Key exportieren möchtest. Klicke I’m sure, um diesen zu exportieren. Nun solltest du den Private Key in einer CSV Datei am Desktop, im Ordner exodus-exports finden.

Entwicklermodus

Windows & Linux: Strg + Shift + D
Mac:
 Rechts vom Apple-Zeichen

Mehr zu Private Keys und Seeds erfährst du in unserem Tutorial.

Guthaben, Senden und Empfangen


Portfolio

Unter dem Menüpunkt Portfolio, kannst du sehen, wie viele Kryptowährungen du in Exodus besitzt.
  • Kreisdiagramm
    Eine wunderschöne Live-Übersicht von deinem derzeitigen Kapital in Altcoins.
  • Liste deiner Altcoins
    Du sieht hier auch die Menge der Kryptowährungen die du besitzt. Mit einem Klick kannst du zwischen Euro und der Menge an Altcoins wechseln.

Wallet

In diesem Menüpunkt kannst du Kryptowährungen Versenden oder Empfangen.
  • Senden & Empfangen
    Hier kannst du eine Kryptowährung auswählen und diese versenden oder empfangen.
  • Transaktionen
    Sieh jederzeit nach, wie viel du versendet oder empfangen hast. In der Blockchain ist eine Transaktion unveränderbar. Du wirst jede Transaktion sehen, mit Datum und Uhrzeit.

Exchange

Tausche in Exodus Kryptowährungen gegen Kryptowährungen.

Wähle eine Kryptowährung aus, die du in der Exodus Wallet tauschen möchtest. Du erhälst beispielsweise für Bitcoin die Kryptowährung Dash oder umgekehrt. Tausche nach deinen Wünschen, gegen eine kleine Bearbeitungsgebühr.

Backup

Hier siehst du die Möglichkeiten, wie du deine Exodus Wallet wiederherstellen kannst.
  • Email Backup
    Hier kannst du deine Email Adresse und das Passwort, die du zum Wiederherstellen deiner Kryptowährungen brauchst, ändern.
  • 12-Word Backup Phrase
    Hast du deinen Seed verloren? Dann kannst du hier nochmal deine 12 Backup Wörter anzeigen lassen, um diese aufschreiben zu können.

Settings

Hier kannst du viele Einstellungen vornehmen.
  • Assets
    Hier kannst du auswählen, welche Kryptowährungen Exodus anzeigen soll. Falls du z.B. die Kryptowährung Dash nicht verwendest, kannst du diese verstecken.
  • Localization
    Wähle die Währung die angezeigt werden soll. Möglich sind EUR, USD, GBP, CAD und AUD.
  • Skins
    Exodus stellt dir wunderschöne Skins zur Verfügung. Passe die Oberfläche deiner Exodus Wallet nach deinen Wüschen an.

Exodus Wiederherstellen


So kannst du deine Exodus Wallet wiederherstellen.

Wiederherstellen per Seed

  • Hole dir den Seed, den du damals aufgeschrieben hast, zur Hand.
  • Gib die 12 Wörter (deinen Seed) ein, um deine Kryptowährungen wiederherstellen zu können.

Wiederherstellen per Email

  • Lade dir bitte die neueste Version von Exodus herunter.
  • Starte die Wallet auf deinem Computer.
  • Sobald Exodus gestartet ist, stelle sicher, dass es ein Guthaben von $0.00 anzeigt.
  • Schließe nun Exodus.
  • Öffne die E-Mail, die du beim Einrichten erhalten hast, und klicke auf deinen Exodus Backup-Link.
  • Exodus fragt nach deinem Passwort, welches du damals ausgewählt hast.
  • Warte ein paar Minuten und deine Kryptowährungen sollten alle wiederhergestellt sein.

Bildquellen:
#239381749 – © kume111000 / Fotolia.com – Titelbild – bearbeitet
Screenshots von Exodus

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

4 Kommentare

  1. „Ohne den jeweiligen Seed, den du bereits aufgeschrieben hast, ist dieses Passwort nutzlos.“
    Aber durch das Passwort komme ich doch ins Wallet und habe dann auch zugriff auf die Coins und kann damit doch auch wieder den Seed anzeigen lassen und die E-Mail ändern:

    In der Sektion Backup ist folgendes möglich:

    • Email Backup
    Hier kannst du deine Email und das Passwort, zum Wiederherstellen deiner Kryptowährungen, ändern

    • 12-Word Backup Phrase
    Hast du deinen Seed verloren? Dann kannst du hier nochmal deine 12 Backup Wörter anzeigen lassen, um diese aufschreiben zu können.“

    Dann hängt doch alles am Passwort, wenn man zugriff auf diese eine Wallet-Software hat. Oder?

    • Hallo Mario,

      eventuell haben wir uns falsch ausgedrückt. Das Passwort ist in der Tat wichtig, damit kannst du genau das tun, was du auch geschrieben hast. Jedoch geht es uns vielmehr darum, das du allein mit dem Passwort, deine Wallet nicht auf einem anderen Gerät importieren könntest. Das heißt, wenn du nur das Passwort hast, und nicht den Seed, ist das Passwort nutzlos, wenn du deine Wallet woanders importieren möchtest (bspw. neuer Laptop)

      Auch ein Dieb hätte keinen Zugriff auf deine Wallet, wenn er das Passwort stiehlt. Außer er hat auch deinen dazugehörigen Laptop, wo bereits alles eingerichtet ist..
      Wenn du dein Passwort verlieren solltest, kannst du einfach per Email oder dem Seed eine neue Wallet aufsetzen, mit dem selben Inhalt an Kryptowährungen, nur mit einem anderen Passwort.

      Wir merken gerade, dass wir uns nicht ganz sauber ausgedrückt haben. Wir werden diesen Part umschreiben auf der neuen Website, die wir gerade im Hintergrund fertigstellen. Hoffe nun ist alles klar für dich, bei weiteren Missverständnissen oder Fragen, melde dich einfach 🙂

      Liebe Grüße und Frohe Weihnachten
      Team von Decentralbox

  2. Eine Frage hätte ich noch ????
    Aber schonmal Danke für die Klarstellung und auch frohe Weihnachten!
    Wenn ich den Seed benutze, um ein neues Wallet zu erstellen, ist das alte Wallet noch benutzbar?
    Wenn ich z. B. auf das Wallet Zugriff von Desktop und von Smartphone haben will.

    • Hi Mario,

      danke vielmals 🙂

      Also wenn du deinen Seed benutzt (wir nehmen an einen bereits erstellten Seed) dann kannst du gar kein „neues“ Wallet erstellen. Vielleicht meinst du, du möchtest eine neue Wallet Software verwenden? Wenn ja, dann kannst du einfach den Seed in einer neuen Wallet importieren, und du siehst deine Kryptowährungen, die zum jeweiligen Seed gehören.

      Du wirst also auch am Handy genau das sehen, was du bereits am Desktop siehst, oder umgekehrt. Der Seed ist das ausschlaggebende, egal wo du diesen importierst, wirst du deine Kryptowährungen sehen. Eine neue Wallet (wie viele in der Krypto-Szene sagen) erstellst du, indem du einen neuen Seed generierst, erst dann hättest du eine „neue Wallet“.

      Schönen Abend wünsche ich dir noch 😀

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein