Frankreichs Zentralbank experimentiert mit dem digitalen Euro

Hand die auf Euro zeigt - digitaler Euro
Yucel Yilmaz - stock.adobe.com

Die französische Zentralbank wird mehrere Tests durchführen, um die Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten für CBDCs zu ermitteln.

Laut einer offiziellen Erklärung der Bank, soll das Programm dazu dienen das Potenzial von dezentralisierten Technologien zu untersuchen und konkrete Anwendungsfälle für die digitalen Zentralbank-Währungen (Central Bank Digital Currencies – CBDC) zu entdecken. Die Initiative verfolgt dabei drei Hauptziele.

Erstens soll gezeigt werden, ob und wie ein CBDC zur Abwicklung von Transaktionen zwischen Banken eingesetzt werden kann. Zweitens soll festgestellt werden, welche Vorteile ein digitaler Euro bieten kann. Schließlich soll „eine detaillierte Analyse der potenziellen Auswirkungen der Einführung einer CBDC auf die Finanzstabilität, die Geldpolitik und das regulatorische Umfeld durchgeführt werden“. Zu diesem Zweck ruft die Zentralbank zu Bewerbungen auf.

Schließe dich tausenden Menschen an…
… und folge uns auf Google News, für die aktuellsten Krypto-News.

Die Antragsteller müssen innerhalb der Europäischen Union oder in einem Vertragsstaat des Abkommens über den EU-Raum ansässig sein. Sie müssen auch Vorschläge für Experimente vorlegen, die sich auf mindestens einen der vorgegebenen Anwendungsfälle konzentrieren: Die Zahlung in Form eines Token, der Zentralbankgeld darstellt, gegen (1.) die Lieferung eines börsennotierten oder nicht börsennotierten Finanzinstruments; (2.) gegen eine digitale Währung einer anderen Zentralbank“ oder (3.) gegen andere digitale Vermögenswerte, die im französischen Währungs- und Finanzgesetz definiert sind.

Gleichzeitig erklärte die Zentralbank ausdrücklich, dass diese Experimente keine digitale Geldschöpfung in irgendeiner Form bedeuten werden. „Die Banque de France wird sich im Rahmen dieser Experimente nicht an der Geldschöpfung beteiligen. Der Token, der den Betrag in Euro in digitaler Form widerspiegelt, wird am Ende des Abrechnungstages, an dem die Zahlung erfolgt ist, vernichtet“, sagte die Zentralbank.

Es ist erwähnenswert, dass die Zentralbank auch erklärt hat, dass die Herausforderung der Experimente nicht darin besteht, Banknoten oder Münzen zu ersetzen. Einrichtungen, die an den Experimenten der Zentralbank teilnehmen wollen, müssen ihre Anträge bis zum 15. Mai einreichen. Nach einer Reihe von ersten Gesprächen, die für Juni geplant sind, wird die endgültige Auswahl der Bewerber am 10. Juli getroffen. Die französische Zentralbank gab ihre Pläne zur Erprobung eines CBDC zunächst im Dezember 2019 bekannt.