Gaming-Gigant Electronic Arts (EA) täuscht Krypto-Fans mit „Investiere in Krypto“

Electronic Arts (EA) hat die Aufmerksamkeit von 20.100 Twitter-Nutzern auf sich gezogen, nachdem es über Kryptos geschrieben hatte.

Das große Gaming-Studio, Electronic Arts (EA), das mit populären Spielen wie FIFA, NHL, Titanfall, Need For Speed, NBA Live, Madden und The Sims wohl das bekannteste Spielunternehmen der Welt ist, veröffentlichte einen Tweet, der auf dem ersten Blick Kryptowährungen zu unterstützen schien.

Innerhalb weniger Minuten nach der Veröffentlichung des Tweets versammelte sich die Twitter-Krypto-Community mit vielen Enthusiasten und Unternehmenseinheiten auf dem Twitter-Profil von EA. Einige von ihnen, wie Binance, OKCoin und Bitcoin Magazine, sowie Tausende von Enthusiasten, schickten ihre Antwort auf den Tweet von EA.

In vielen Tweets wurde ein gewisses Maß an Begeisterung und Unterstützung ausgedrückt. Nicht lange danach sammelte sich auf dem Tweet viele tausende von Likes und Retweets, aber wie sich herausstellte, hatte die EA-Nachricht absolut nichts mit Kryptowährung zu tun…

Genialer Schachzug von EA…

EA nutzte den Tweet, um etwas Wirbel für ein kommendes Spiele-Update zu erzeugen, das am Dienstag, den 1. Oktober, veröffentlicht wird. Ein weiterer Tweet aus dem offiziellen Konto des Spiels bestätigte dies, indem er auf den EA-Tweet antwortete und enthüllte, dass es die dritte Staffel des Apex Legends-Spiels war und dass das Angebot einen Charakter namens „Crypto“ enthielt.

Schütze deine Kryptos:
Mit dieser Edelstahlplatte kannst du deine Kryptos vor Feuer und Wasser schützen. Erfahre dazu alles in unserem Testbericht.

Vielleicht hätten begeisterte Enthusiasten feststellen sollen, dass das „c“ in „Crypto“ großgeschrieben wurde, was in einem normalen Bezug auf digitale Währungen nicht hätte getan werden dürfen. Unabhängig davon könnte man zustimmen, dass das Wortspiel eine großartige Idee von EAs Seite war, um die Akzeptanz und Werbung für das Spiel vor der offiziellen Veröffentlichung zu erhöhen.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
coinspeaker.com

Bildquellen:
gabriel-dias-pimenta-4GA8bgF9f1M-unsplash – © Gabriel Dias Pimenta / unsplash.com – Titelbild – Bearbeitet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein