Größte Bank der Türkei arbeitet jetzt mit Binance zusammen

Binance arbeitet nun mit der Größten Bank der Türkei zusammen, um Bitcoin noch günstiger anbieten zu können.
millenius - stock.adobe.com

Binance treibt die Krypto-Adoption weiter an. Die größte Krypto-Exchange und die größte Bank der Türkei haben sich nun zusammengetan.

Binance gab heute eine Partnerschaft mit einer der größten Banken der Türkei, der Akbank, bekannt. Die Kunden von Binance können über die Bank türkische Lira ein- und auszahlen lassen. Der Kauf von Kryptowährungen mit türkischen Lira ist bereits durch die Partnerschaften mit Unternehmen wie Simplex und Coinal möglich, aber durch die Partnerschaft mit der Akbank zahlen türkische Kunden nun noch niedrigere Gebühren.

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao sagt:

„Als Teil unserer Mission, weiterhin daran zu arbeiten, die Freiheit des Geldes weltweit und insbesondere in einem Land, das digitale Vermögenswerte schnell einführt, zu erhöhen, erweitern wir die verfügbaren Optionen, um die Zugangsbarriere zu senken.“

Die Akbank ist, wie Changpeng Zhao wiederholt betont, nicht nur die erste Bank, die direkt in die Binance Exchange integriert wurde, sie ist auch die größte Bank in der Türkei. Die Partnerschaft mit der Großbank scheint eine große Wende zu sein, da sich große Banken üblicherweise weigern, mit Krypto-Unternehmen zu kooperieren.

Du brauchst die aktuellsten News aus der Krypto-Branche?
Dann folge uns auf Google News!

Doch die Türkei ist sehr offen für Kryptowährungen. Die Regierung testet eine auf einer Blockchain basierende türkische Lira, und 20 % der türkischen Bürger besitzen oder verwenden, laut einer Umfrage von Statista aus dem Jahr 2019, Kryptowährungen. Darüber hinaus äußerten 62% der türkischen Befragten in einer Umfrage mit der österreichischen Bank ING eine positive Meinung über Kryptowährungen.