Hacker stehlen über 23 Millionen XRP von GateHub

Berichten zufolge haben es Hacker geschafft fast 100 XRP Wallets auf dem Kryptowährungs-Wallet-Service GateHub zu kompromittieren. Dabei wurden angeblich über 23 Millionen XRP geklaut.

Das Krypto-Wallet-Service GateHub enthüllte am 6. Juni, dass es von einigen Kunden und Community-Mitgliedern aufmerksam gemacht wurde, dass Gelder auf ihren Wallets gestohlen wurden. Dem Bericht zufolge haben es Hacker geschafft rund 100 XRP Wallets zu kompromittieren.

Schütze deine Coins, damit dir so etwas nicht passiert!
Wir haben den neuen Ledger Nano X genauer unter die Lupe genommen. Erfahre hier alles zur neuen Hardware Wallet.

Zunächst konnte das Unternehmen keine illegalen Aktivitäten auf seiner Plattform identifizieren, startete aber dennoch eine Untersuchung zu diesem Thema. Dabei stellte GateHub eine erhöhte Anzahl von API-Aufrufen (mit gültigen Zugriffstoken) fest, die von einer kleinen Anzahl von IP-Adressen kamen. Auf diese Weise konnte die Täter möglicherweise Zugang zu verschlüsselten geheimen Schlüsseln erhalten.

Allerdings erklärt dies nicht, wie der Täter andere benötigte Informationen erhalten konnte, die er für die Entschlüsselung der Secret Keys benötigte. Die verdächtigen API-Aufrufe wurden am 1. Juni gestoppt, als alle Zugriffstoken deaktiviert wurden.

Thomas Silkjær, ein Community-Mitglieder, das GateHub vor der Verletzung gewarnt hat, enthüllte folgendes in einem Bericht:

„Am 1. Juni wurden wir auf einen Diebstahl von 201.000 XRP … hingewiesen und begannen sofort mit der Untersuchung. Es stellte sich heraus, dass das ausgeraubte Konto über Gatehub.net verwaltet wurde und dass das angreifende Konto (r9do2Ar8k64NxgLD6oJoywaxQhUS57Ck8k) erhebliche Beträge von mehreren anderen XRP-Konten gestohlen hatte, die wahrscheinlich über Gatehub.net verwaltet werden oder wurden.“

Schütze deine Kryptowährungen:
Testbericht zum LEDGER NANO X – Wir packen das Gerät für dich aus.

Zudem erklärte Silkjær, dass bis zum 5. Juni etwa 23.200.000 XRP von 80-90 Opfern gestohlen wurden – zum Zeitpunkt des Schreibens ist dies eine Summe von fast 10 Millionen Dollar. Von den rund 23 Millionen XRP wurden etwa 13.100.000 XRP (~5,62 Millionen Dollar) bereits durch Börsen und Mischdienste gewaschen.

Darüber hinaus erklärte GateHub in seinem Bericht:

„Um die Untersuchung so schnell wie möglich abzuschließen, arbeiten wir eng mit einem professionellen IT-Forensik-Team zusammen, um festzustellen, ob unser System beeinträchtigt wurde oder nicht. Entsprechende Strafverfolgungsbehörden wurden ebenfalls über diese Diebstähle informiert, und wir werden gewissenhaft mit ihnen zusammenarbeiten, um den Täter zu finden, der dies getan hat.“

GateHub erklärte, dass es eine offizielle Schlussfolgerungen nach Abschluss der Untersuchungen veröffentlichen wird.


Nachrichtenquelle:
cointelegraph.com

Bildquellen:
#269759220 – © Elnur / Fotolia.com – Titelbild

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein