ICOs richtig analysieren

Lerne mit dieser Anleitung, wie du ein Blockchain Projekt analysierst, um darin mit weniger Risiko, investieren zu können.

Viele Blockchain Projekte bieten Investoren und Interessenten die Möglichkeit, per ICO oder Token Sale in ihr Projekt zu investieren. Doch das ist mit einem großen Risiko verbunden. Um dein Risiko ein wenig zu minimieren, kannst du auf neun Punkte achten!

Schütze dich vor betrügerischen Projekten


Um die Idee hinter einem Projekt Realität werden zu lassen, bedarf es zuerst an Finanzierungsgelder um Developer, Angestellte, Grafiker, Webdesigner und vieles mehr zu bezahlen. Mit einem ICO oder einem Token Sale ist es möglich, viel Geld in einem kurzen Zeitraum einzusammeln. Immer mehr Blockchain Projekte können sich dank ICOs und Token Sales erfolgreich finanzieren.

Wenn man jedoch viel Geld in kurzer Zeit einsammeln kann, ist es leider nicht ungewöhnlich, dass Betrüger und Menschen mit schlechten Intensionen auf solch eine Möglichkeit aufmerksam werden. Ein ICO und Token Sale, der nur dazu gemacht und entwickelt worden ist, um Menschen über den Tisch zu ziehen, nennt sich Scam. Deshalb solltest du dir unbedingt im Klaren sein, wie man gute Blockchain Projekte erkennen kann, um auf keinen Fall Opfer eines Scams zu werden. Wir helfen dir mit neun Tipps und Tricks, dich für einen ICO bzw. Token Sale vorzubereiten.

Reich wird, wer in Unternehmen investiert, die weniger kosten, als sie wert sind.

Zitat – Warren Buffett

Diese 9 Punkte solltest du beachten, bevor du in ICOs und Token Sales investierst


#1 Start des Projektes

Wann wurde das Projekt zum ersten Mal groß vorgestellt? Es macht keinen Sinn, wenn zum Beispiel ein ICO oder Token Sale auf Bitcointalk.org angekündigt wird und dieser bereits nach ein paar Tagen startet. Eine Idee, die auf der Blockchain Technologie beruht, braucht seine Zeit, um gut durchdacht und entwickelt zu werden.

Social Media prüfen

Achte außerdem auf die Aktivitäten in Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Reddit und YouTube. Sind diese alle zur selben Zeit eröffnet worden? Haben sie wenig Aktivität? Dann wäre es noch zu früh einen ICO oder Token Sale zu starten.

Sind die Social Media Accounts erst seit ein paar Wochen registriert und haben schon tausende Beiträge geteilt, die zwar etwas mit der Blockchain-Technologie zu tun haben, aber wenig mit dem Projekt selbst? Dann ist es sehr offensichtlich, dass dieses Projekt Investoren blenden will, da sie „Aktivität“ vorgaukeln.

Viele Menschen scrollen nicht immer zum allerersten Post, wenn der Social Media Account sehr viele Einträge beinhaltet. Als unerfahrener Teilnehmer eines ICOs oder Token Sales könnte man nun das Gefühl kriegen, dass hier eine lange und regelmäßige Aktivität herrscht und deshalb diesem Projekt schon ein Stück mehr vertrauen. Bei einem Scam wäre das sehr fatal. Dein Vertrauen in ein Blockchain Projekt ist für die Betreiber des ICOs oder Token Sales Gold wert. Schenke es nicht jedem, nur Blockchain Projekten die es auch verdienen.

#2 Vision hinter Blockchain Projekt infrage stellen

Achte als erstes darauf, ob die Vision bzw. die Idee hinter dem Projekt ein Problem für dich löst. Deine Probleme sind nämlich immer vorrangig. Hier geht es um DEIN Geld. Wenn du investieren möchtest, darfst du hier ruhig ein wenig egoistisch sein. Falls die Idee für dich kein Problem löst, frage dich, ob sie eventuell jemanden in deinem Umfeld helfen könnte. Oder vielleicht gefällt sie jemandem, den du kennst? Nein? Dann frage dich ob die Idee großen Unternehmen, Konzernen oder Firmen weiterhelfen kann. Wenn die Antwort noch immer Nein lautet, hat die Vision hinter dem Blockchain Projekt wenig Potenzial, um in deinem Leben oder deinem Umfeld die Welt ein Stück zu verändern oder diese zu erleichtern.

#3 Team abchecken

Wenn du in Punkt 1 und 2 keine Probleme findest, geht es darum das Team unter die Lupe zu nehmen. Zum ersten Mal kannst du mit ruhigem Gewissen Menschen „stalken“.

Finde alles über die Team Mitglieder heraus

  • Haben diese schon bei anderen Blockchain Projekten mitgemacht?
  • Sind diese Menschen vertrauenswürdig für dich?
  • Haben diese möglicherweise eine dunkle Vergangenheit, weil du sie in Verbindung mit MLM oder einem Schneeballsystem bringen kannst?
  • Können diese Menschen programmieren oder haben sie Erfahrungen mit Blockchain Technologien?
    Wenn nicht, werden die Team Mitglieder mit den Finanzierungsgeldern wahrscheinlich Programmierer anheuern und das Projekt auslagern. Teile des Projektes kann man natürlich an jemanden anderen abgeben, da kein Mensch alles kann. Aber man sollte nicht das GESAMTE Projekt auslagern.

#4 Gibt es ein fertiges Produkt?

Dieser Punkt spricht eigentlich für sich selbst. Überprüfe, ob das Start-up bereits ein Produkt besitzt. Es spielt keine Rolle, ob sich das Produkt in der Beta-, Alpha- oder erst in der Pre-Alpha-Version befindet. Wichtig dabei ist, dass man etwas zum Probieren, Sehen, Fühlen und Testen hat. Dies ermöglicht dir, bewusst wahrzunehmen, wie sich das Produkt bereits macht und ob die Entwickler in die richtige Richtung steuern. Wenn du ein schlechtes Gefühl beim Bedienen eines Produktes verspürst, solltest du dich auf dein Bauchgefühl verlassen und alle anderen Punkte umso genauer durchgehen.

#5 Wie ist der Aufbau – Rechtlich & technisch?

Rechtlich:

  • Ist das Projekt, in das du investieren möchtest, rechtlich gesichert?
  • Hast du eine Quelle zu den Anwälten des Projektes?

Anwälte, die sich auf Kryptowährungen spezialisiert haben, sind in dieser Branche Gold wert. Falls es rechtliche Probleme nach der Finanzierungsphase gibt, könnte sich das negativ auf das Projekt und damit den Kursverlauf des Tokens auswirken.

Technisch:

  • Wie weit schützt sich das Unternehmen gegen Hack-Angriffe?
  • Gibt es einen Smart Contract (Intelligenten Vertrag)?
  • Hat nur eine Person Zugriff auf die Wallet des Unternehmens, oder doch mehrere?

#6 Support & Marketing des Projektes

Wie empfindest du den Support der Firma, die ein ICO oder Token Sale plant? Beobachte wie sie in öffentlichen Kanälen auf die Fragen ihrer User eingehen. Hast du das Gefühl, dass wir ihnen mit unseren Fragen wichtig sind? Nehmen sie sich Zeit für wichtige Fragen, die öffentlich gestellt werden?

Wie gibt sich die Firma nach außen? Betreibt sie aggressive Werbung? Wenn ein Unternehmen ihr Projekt in „Google Übersetzter“ übersetzen lässt, um in vielen Foren, Facebook-Gruppen usw. schnell präsent zu werden, kannst du dir sicher sein, dass dieses Projekt sich keine Zeit nimmt, um ihre Vision grammatikalisch korrekt übersetzen zu lassen.

#7 Braucht man einen Pre-Sale & Bonus?

Pre-Sale:
Vor einem ICO oder Token Sale gibt es manchmal einen Pre-Sale. Hier werden für größere Summen bereits Token oder Altcoins verkauft. Verkauft man im Pre-Sale bereits mehr als 50% der gesamten Token oder Altcoins an große Investoren, ist die Verteilung sehr ungleichmäßig. Große Investoren haben dann eventuell viel Einfluss auf die Kursentwicklung und den Preis. Ob man das als kleiner Investor will? – Wohl kaum.

Bonus:
Ein Bonus ist schön und gut, jedoch nicht unbedingt relevant, wenn das Blockchain Projekt Potenzial hat. Jemand, der 100.000 € in ein Projekt investiert und dann noch 30% Early Bonus bekommt, ist eindeutig bevorzugt. Es gibt wenige mit viel Geld, aber viele mit weniger Geld. Braucht also ein gutes Blockchain Projekt so etwas, um Kunden und Investoren zu locken? Betrachte einen Bonus lieber kritisch als dankbar. Wieso bietet ein ICO oder Token Sale so viele Prozente an? Wer zu viel zu verschenken hat, nimmt sein eigenes Projekt, auf lange Sicht gesehen, nicht ernst genug. Jeder verdient die gleichen Chancen, ob er nun 1 € investiert oder 1.000.000 €.

#8 Wie werden die Token oder Altcoins verteilt?

Es ist üblich, dass ein Blockchain Projekt sich anfangs finanzieren lässt, indem die Entwickler große Investoren suchen. Dadurch müssen natürlich Teile des Projektes abgegeben werden. Dies ist nötig, damit das Projekt ein Gesicht bekommen kann. Ohne Kapital muss das Start-up einem Kapital nachjagen. Entwicklern würde dann wertvolle Zeit, die ein Start-up braucht, um ein erstes Produkt auf den Markt zu bringen, entgehen.

Ungerechte Verteilung: Wenn die Hauptinvestoren bspw. 50% und die Entwickler 25% aller Altcoins oder Token bekommen, so bleiben normalen Investoren lediglich nur mehr 25% aller ausgegebenen Altcoins oder Token. Diese Art der Verteilung ist eine sehr unausgeglichene.

Gerechte Verteilung: Bekommen aber Investoren bspw. 20% und die Team-Mitglieder zusammen 20% – 29%, so bleibt dem allgemeinen Markt an Interessenten noch mindestens 51%. Dies ist schon eine deutlich bessere Verteilung.

Ein oder zwei Big Player sollten niemals mehr als 50% Einfluss auf das Blockchain Projekt haben.

#9 Soft-Cap oder Hard-Cap?

Besitzt der ICO oder Token Sale, an dem du interessiert bist, ein Limit? Du solltest ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Geld ein Projekt braucht, um seine Visionen zu verwirklichen. Mit 30 – 50 Millionen kann man bereits einige komplexe Visionen verwirklichen. Mit 100 Millionen kann man schon gigantische Ideen umsetzten. Es macht absolut keinen Sinn, wenn bei einer Finanzierungsphase, mehr als 500 Millionen Euro eingenommen werden, wenn das Blockchain Projekt nicht gigantisch und ultra komplex verzweigt ist. Das Geld welches übrig bleibt, wird nicht zurückgegeben, dieses gehört dem Start-Up.

Summe, die angestrebt wird, realistisch?

Achte darauf, ob ein ICO oder Token Sale eine realistische Obergrenze (Hard-Cap) besitzt. Wenn sie keine Obergrenze besitzt (Soft-Cap), achte darauf, ob das Blockchain Projekt eine große oder kleine Nachfrage hat. Bei einer kleinen Nachfrage ist es üblich, dass ein Blockchain Projekt eine Soft-Cap besitzt, da diese nicht von vielen Finanzierungsgeldern ausgehen. Hier ist jeder Cent für das Blockchain Projekt sehr viel wert.

Ist das Projekt aber sehr gehypt und bekannt? Besitzt es trotzdem eine Soft-Cap? Dann solltest du dich Fragen, was diese mit dem ganzen Geld anstellen wollen. Wenn also jeder Investor bei der Finanzierungsphase genug abgreifen kann (da es kein Limit gibt), könnte es passieren, dass der Preis in Zukunft deutlich sinkt, wenn dieser auf einer Exchange gelistet wird. Das liegt daran, dass jeder Investor durch den Soft-Cap mitmachen konnte und nun genug Token dieses Projektes besitzt. Der Markt könnte überflutet werden.

Bei einem Hard-Cap kommen nur die schnellsten in den ICO oder Token Sale rein. Es ist schon vorgekommen, dass Finanzierungsphasen in 7 Minuten ausverkauft waren. Der Markt war jedoch lange noch nicht gesättigt. So gibt es weiterhin genug Investoren, die darauf warten, dass dieser Altcoin bzw. Token auf der Kryptobörse gelistet wird, um diesen zu kaufen. Der Preis könnte nach einer Hard-Cap Finanzierungsphase steigen, falls weiterhin genug Investoren Interesse haben.

Unser Fazit zu ICOs und Token Sales


Lass dich nicht vom schnellen Geld in ICOs und Token Sales blenden. Entwickle keine Emotionen und setze dir keine rosarote Brille auf, wenn du an einem ICO oder Token Sale interessiert bist. Geh die Bewertung einer Finanzierungsphase locker und entspannt an. Setzte dir keinen Druck, um dein Geld zu vermehren. Wenn du diese Punkte beachtest, solltest du das Risiko auf einen Scam reinzufallen, drastisch minimieren.

Die hier vorgestellten Punkte sind keine patentierten Lösungen, sondern spiegeln lediglich die Erfahrung des Teams von Decentralbox.com wieder. Selbst wenn man sich an all diese Punkte hält, ist es nicht ausgeschlossen, dass ein Projekt in Zukunft den Bach runtergeht. Wir können ein Projekt lediglich für einen kurzen Zeitraum analysieren, jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, was langfristig mit dem Projekt passieren wird. Deswegen überlege stets, ob du kurzfristig investierst oder eher langfristig dabei bist.

Viele ICOs und Token Sales, die 2017 durchgeführt wurden, haben im Jahr 2018 blutrote Zahlen geschrieben. Viele Projekte sind seit der Finanzierungsphase um -90% gesunken. Unserer Meinung nach ist es sinnvoller zu warten, bis ein Projekt auf Exchanges gelistet wurde. Nach dem Listing würden wir das Projekt noch Monate verfolgen, wie es sich mit Fortschritten tut. Erst dann würden wir persönlich investieren.

Investiere nur das, was du auch bereit bist komplett zu verlieren. Es besteht die Möglichkeit eines Totalverlustes vom investierten Kapital.


Bildquellen:
#183520851 – © Sashkin / Fotolia.com – Titelbild – bearbeitet

Haftungsausschluss:
Der Handel (Kauf & Verkauf) mit Kryptowährungen und das Investment in Finanzierungsphasen wie ICOs, Token Sales, DAICOs etc. birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Decentralbox.com stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte, vor allem unsere Beiträge, Tutorials und NEWS dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung unserer Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Unsere Meinung kann komplett falsch sein, bitte seien Sie sich dem bewusst. Bitte unternehmen Sie unbedingt eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen, Token, ICOs etc. investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum, vor allem den Absatz Keine Anlageberatung, um die Risiken von digitalen Währungen vollständig zu verstehen und diesem Risiko bewusst zu werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein