Illegale Krypto-Mining-Operation in Kernkraftwerk entdeckt

Der ukrainische Sicherheitsdienst (SBU) hat illegale Mining-Aktivitäten im zweitgrößten Kraftwerk des Landes entdeckt, das als Staatsgeheimnis registriert ist.

Die Behörde hat Grund zur Annahme, dass es die Mitarbeiter der Einrichtung waren, die die unbefugte Hardware installiert hatten. Die SBU behauptet, dass die Internetverbindung, die für die Mining-Operation eingerichtet wurde, ein erhebliches Sicherheitsrisiko für das Kraftwerk darstellte.

Überall auf der Welt werden Krypto-Miner von billigem Strom angezogen. In Island haben sich die Betriebe dank der nahezu unbegrenzten Geothermie etabliert, in Kanada aufgrund der reichlich vorhandenen Wasserkraftreserven und im Iran, wo bis vor kurzem subventionierte Energie das Mining für Bitcoin und andere Kryptowährungen zu einem lukrativen Geschäft machte.

Die Mitarbeiter des Kernkraftwerks Yuzhoukrainsk in der Ukraine scheinen von der potenziellen Profitabilität des Krypto-Minings mit gestohlenem Strom aus der eigenen Anlage verführt worden zu sein.

Schütze deine Kryptowährungen:
Testbericht zum LEDGER NANO X – Wir packen das Gerät für dich aus.

Laut lokalen Medienberichten beschlagnahmte die SBU die Computerausrüstung bei zwei separaten Untersuchungen des Geländes in der Stadt Yuzhoukrainsk, im Süden der Nation Ukraine. Das Kraftwerk ist als Staatsgeheimnis registriert und externe Computerausrüstung ist nicht berechtigt, das Grundstück zu betreten.

Die Systeme der Anlage hätten offline bleiben sollen. Um jedoch erfolgreich Kryptowährungen zu gewinnen, waren die Verantwortlichen gezwungen, eine Verbindung zu installieren. Ein örtliches Gericht stellte fest, dass durch die unbefugte Verbindung vertrauliche Daten über den Betrieb der Anlage online durchgesickert seien.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
newsbtc.com

Bildquellen:
#EK0l7RhAB8E – © Johannes Plenio / unsplash.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein