IOTA fordert Trinity Benutzer auf, ihr Passwort sofort zu ändern

IOTA Trinity Wallet Passwort ändern
Vitalii Vodolazskyi - stock.adobe.com

Nach dem jüngsten Hack, dem die Trinity Wallet von IOTA ausgesetzt war, fordert das IOTA-Team die Nutzer dringend auf, ihre Passwörter zu ändern.

Letzte Woche erlitt IOTA’s Trinity Wallet einen Hackerangriff, bei dem viele Benutzer ihr Krypto-Guthaben verloren. Nach dem Hack hat die IOTA-Foundation nicht nur das Netzwerk stillgelegt, sondern auch eine umfassende Untersuchung eingeleitet. Danach empfahl das IOTA-Team dringend, keine mobilen Trinity Wallets oder PC-Wallets zu verwenden, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind.

Nun erklärt das IOTA-Team, dass Nutzer, die die Trinity-Wallet zwischen dem 17. Dezember 2019 und 18. Februar 2020 geöffnet oder aktualisiert haben, möglicherweise gefährdet sind. Daher sollten sie das Tool zur Seed-Migration nutzen, um ihre Coins zu schützen und Verluste zu vermeiden. Sie müssen auch die Passwörter ändern, um ihr Guthaben besser zu sichern.

Bild: Twitter

Die Foundation ist zuversichtlich, dass nur Benutzer, die die Desktop-Version von Trinity während des oben genannten Datumsbereichs geöffnet haben, gefährdet sind. Dennoch hat sie auch ein Update für die mobile Wallet herausgegeben und fordert diese Benutzer auf, ihre Passwörter aus Gründen der „Vorsicht“ ebenfalls zu ändern. Besitzer von Ledger Nano-Wallets müssen das Migrations-Tool nicht verwenden, aber sollten dennoch ihre Passwörter ändern.

„Wir empfehlen dringend, dass auch Nutzer der mobilen Wallets ihr Passwort ändern und das vorgesehene Migrationstool verwenden, sobald es verfügbar ist.“

Mindestens zehn IOTA Trinity-Nutzer hatten bei dem jüngsten Hack 1,6 Millionen Dollar verloren. Die Foundation versuchte, die Verluste durch die Abschaltung ihres Netzwerkes, dem Tangle, auf ein Minimum zu beschränken. Sie arbeitet mit den Strafverfolgungsbehörden zusammen, um bei der Suche nach den Tätern zu helfen.