IOTA Smart City Projekt wird von EU-Fördermitteln unterstützt

Das Konsortium +CityxChange, zu dem auch die IOTA Foundation gehört, hat den Zuschlag für die Forschung eines neuen Smart City Lighthouse Projektes erhalten. Unterstützt wird das Ganze im Rahmen eines EU-Forschungs- und Innovationsprogramms. Sieben EU-Städten wurden insgesamt 30 Mio. EUR zugesagt, um mit smarten Energieinnovationen zu experimentieren!

Insgesamt 25 Unternehmen und Organisationen, darunter der Distributed-Ledger-Technologie-Innovator IOTA, bilden das Projekt +CityxChange. Die Gruppe, die von der Norwegian University of Science and Technology (NTNU) in dem Projekt geleitet wird, hat sich durchsetzen können. Sie konkurrierten mit 11 anderen Vorschlägen, um das Lighthouse Projekt für die Entwicklung energieunabhängiger Städte.

In den nächsten fünf Jahren werden die europäischen Städte Trondheim, Limerick, Alba Iulia, Pisek, Sestao, Smolyan und Voru mit digitalen Services experimentieren. Ziel ist es die Lebensqualität zu verbessern und mehr Energie zu erzeugen, als sie verbrauchen. Ihre Erfahrungen werden mit Städten in ganz Europa geteilt, um die weitere Entwicklung des Smart City Ethos voranzutreiben.

Was ist eine Smart City?

In Zukunft müssen Städte mit einer völlig anderen Komplexität in der Gesellschaft umgehen. Um gut funktionierende Städte zu haben, müssen die Städte ihre Ressourcen besser nutzen und auf unterschiedlichster Weise mit Technologien umgehen.

Eine Smart City wird digitale und innovative Technologien nutzen, um die Leistungen und das Wohlbefinden in einer Gemeinde zu steigern. Außerdem müssen Kosten und der Ressourcen-Verbrauch gesenkt werden.

Die Förderung und Einsetzbarkeit

Die Mittel in Höhe von 20 Millionen Euro werden aus dem Europäischen Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 bereitgestellt. Einige der Projektpartner werden 10 Millionen Euro an Sachleistungen für die lokale Umsetzung von Pilotprojekten in Trondheim und Limerick bereitstellen.

Das +CityxChange Programm wurde von unabhängigen Experten dafür gelobt, dass es zur weiteren Verbreitung von „Positive Energy Districts“ in Europa beitragen wird.

Die vorgeschlagenen Energielösungen umfassen lokale Regierungen und Anwohner. Man wird sich auf hochrangige politische Entscheidungsträger und Städte, Universitäten, Großunternehmen, verteilte Netzbetreiber, KMUs und gemeinnützige Organisationen konzentrieren. Also auf so ziemlich alles, was eine Stadt braucht, um zu funktionieren.

Das Projekt ist auf IOTA abgestimmt

Wilfried Pimenta, Head of Business Development bei der IOTA Foundation meinte:

Smart Cities ist eine der am schnellsten wachsenden branchenübergreifenden Innovationsfelder für IOTA. Aufbauend auf unserer Arbeit und unseren Partnerschaften in den Bereichen Mobilität, Energie oder Datenmarkt bringen diese intelligenten städtischen Ökosysteme alles zusammen.

Wilfried Pimenta

Der norwegische Mitbegründer der IOTA-Stiftung David Sønstebø freut sich über das Projekt und die Zusammenarbeit mit Norwegens größter Universität NTNU:

Die Möglichkeit, den Nutzen von IOTA im intelligenten Stadtkontext in zahlreichen Städten Europas zu erforschen und zu demonstrieren, wird für die Zukunft unglaublich wertvoll sein.

David Sønstebø

Man sieht deutlich die Euphorie die von der Stiftung ausgeht. Jeder will am besten sofort loslegen und durchstarten. Aber auch die Organisationen und Firmen sind begeistert und freuen sich darüber ein Teil des Smart City Konzeptes zu sein. CityxChange will die am Projekt beteiligten Städte dabei unterstützen, ihr Ziel der Nachhaltigkeit mit Null Emissionen und 100% erneuerbarer Energie bis 2050 zu erreichen.

Beteiligte Unternehmen, Universitäten und gemeinnützigen Organisationen

  • ABB Norwegen
  • ATB
  • AVIS Budget Group
  • Colaborativa
  • Energieagentur Plovdiv
  • ESB Innovation RoI Ltd
  • ESB Networks
  • FourC AS
  • Future Analytics Consulting
  • GKinetic Energy Ltd.
  • IES R&D
  • ISOCARP
  • NHP Eiendom
  • Officinae Verdi
  • Ove Arup & Partners SAU
  • Powel AS
  • R.Kjeldsberg
  • Research2Market Solutions
  • Smart MPower
  • Space Engagers
  • Statkraft Varme AS
  • TrønderEnergi Kraft AS
  • Universität Limerick

Nachrichtenquelle:
cityxchange.eu
blog.iota.org
bitcoinist.com

Bildquellen:
#174783040 – © Akarat Phasura / Fotolia.com – Titelbild
#211127673 – © VIGE.co / Fotolia.com – Was ist eine Smart City?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein