Jemand hat Bitcoins im Wert von 1 Milliarde Dollar bewegt!!!

Könnte diese gigantische Transaktion im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Bakkt-Start stehen? Bereiten sich Investoren vor?

Am Freitag, dem 6. September, wurde eine ungewöhnlich große Transaktion im Bitcoin-Netzwerk in Höhe von 94.504 BTC (im Wert von über 1 Milliarde US-Dollar zum aktuellen Wechselkurs) verzeichnet.

Der Twitter-Account „Whale Alert“ berichtet, dass die Transaktion von unbekannten Wallets durchgeführt wurde, die keiner Börse gehörten. Einer von ihnen überwies 56% des Betrages, die restlichen Mittel kamen von drei anderen Adressen. Eine Stunde später übertrug derselbe Absender noch 124.178 BCH und 124.178 BSV.

Im Moment scheint es, dass Krypto-Exchanges diese Wallets nicht kontrollieren, da diese Adressen (typischerweise) durch den @whale_alert Service und andere Blockchain-Explorer gekennzeichnet sind.

Könnte Bakkt der Grund dafür sein?

Die Transaktion könnte im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Start der Depotannahme von Bakkt stehen. Die Plattform richtet sich auf institutionelle Investoren und möchte das der Bitcoin Einzug in den Alltag findet. Zuvor hatte das Unternehmen angekündigt, dass es heute mit der Annahme von Einlagen beginnen kann.

Schütze deine Kryptos:
Mit dieser Edelstahlplatte kannst du deine Kryptos vor Feuer und Wasser schützen. Erfahre dazu alles in unserem Testbericht.

Max Kaiser, Leiter des Venture-Capital-Fonds Heisenberg Capital, teilt die Ansicht, dass institutionelle Investoren an einer so großen Transaktion beteiligt sein könnten. Laut Kaiser bereiten sie sich auf die Aktionen auf dem Markt vor.

Wer oder was auch immer diese gigantische Transaktion bewegt hat, brauchte keine Erlaubnis von einer Bank, Regierung, Finanzbehörde oder einer anderen dritten Partei. Diese Transaktion war immun gegen jede Form von Regulierung, Zensierung oder staatlicher Aufsicht. Das gilt für jede andere Bitcoin-Transaktion auch, ob groß oder klein.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.

Weiterführende News:


Nachrichtenquelle:
fxstreet.com/cryptocurrencies

Bildquellen:
#238793300 – © EddieCloud / stock.adobe.com – Titelbild

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein