John McAfee: 1 Million Dollar Bitcoin-Prognose war nur ein Trick

Zauberhut austricksen
vchalup - stock.adobe.com

Die umstrittene Krypto-Figur John McAfee macht einen Rückzieher und weigert sich, sein bestes Stück zu essen, wenn der BTC-Preis nicht 1 Million Dollar erreicht.

Der amerikanische Unternehmer McAfee ist berühmt für seine wilde Vorhersage, dass die führende Kryptowährung Bitcoin bis zum Ende dieses Jahres auf 1 Million Dollar steigen soll. Er hat sogar eine Wette abgeschlossen, dass er sein bestes Teil im weltweiten Fernsehen essen würde, wenn sich die Prognose nicht erfüllt. Seitdem warten viele Krypto-Enthusiasten sehnsüchtig auf das Ereignis. Doch neuerdings gestand der Cybersecurity-Tycoon, dass sein Versprechen, nur ein „Trick“ war, um neue Nutzer in den Krypto-Raum zu locken.

Er schrieb auf Twitter::

„Meinen Schwanz in 12 Monaten essen? Ein Trick, um neue Benutzer an Bord zu holen. Es hat funktioniert.“ … „Wach verdammt noch mal auf. Welcher Idiot denkt, dass irgendjemand jemals seinen eigenen Schwanz essen wird? Vor allem im Fernsehen!! Bist du so ein Idiot? Gott … Ich hoffe, keiner meiner Anhänger ist so dumm.“

In seiner ursprünglichen Behauptung wettete McAfee im Juli 2017, dass der BTC auf 500.000 Dollar steigen würde. Fünf Monate später erhöhte er seine Bitcoin-Prognose auf 1 Million Dollar. In all diesen Jahren hat McAfee weiterhin an seiner Vorhersage festgehalten, die so populär wurde, dass es sogar eine Website mit einem Countdown bis zum 31. Dezember 2020 gibt.

„Bitcoin ist eine alte Technologie“

Doch das war noch nicht alles. Der 74-jährige hat auch seine Meinung über Bitcoin geändert. Er glaubt, dass nur weil Bitcoin die allererste Blockchain war, es nicht gleich die „Zukunft“ sein wird. McAfee ist vielmehr der Ansicht, dass es neuere Blockchains mit verbesserten Eigenschaften gibt, die die Mängel der Bitcoin-Blockchain lösen. In einem Kommentar nannte er Monero als Beispiel. In diesem Sinne vergleicht er Bitcoin mit dem Ford Modell T von 1908, das später durch anspruchsvollere Autos ersetzt wurde.

„Bitcoin war zuerst. Es ist eine alte Technologie. Alle kennen sie. Neuere Blockchains haben Privatsphäre, Smart Contracts, verteilte Anwendungen und mehr. Bitcoin ist unsere Zukunft? War das Model T die Zukunft des Automobils?“

Darüber hinaus behauptet er, dass Bitcoin nur als Wertaufbewahrungsmittel und Kryptowährung gut sei, aber nicht mehr. McAfee rief auch die Gemeinschaft dazu auf, ihre Bitcoins auszugeben, sonst würde sich die Adoption nicht bewahrheiten. Der Milliardär war schon immer ein Verfechter der Dezentralisierung und der Privatsphäre. Tatsächlich war er eine Zeit lang auf der Flucht, während er gegen zentrale Behörden wie die Regierung predigte. Dies ist einer der Gründe, weshalb ihm Privatsphäre so wichtig ist – eine Eigenschaft, die seiner Meinung nach der führenden Kryptowährung Bitcoin fehlt.