John McAfee: Bitcoin sollte jetzt gerade 100.000 USD wert sein

Der Preis eines Bitcoins sollte im Moment eigentlich bei über 100.000 US-Dollar liegen, wenn es nach John McAfee gehen würde.

Der exzentrische Cyber-Sicherheitsexperte John McAfee behauptete, der Bitcoin würde bis Ende 2020 bei 1 Million US-Dollar liegen. Diese Preisprognose wurde bereits 2017 von ihm getroffen, als die Kryptowährung bei etwas über 2.200 US-Dollar gehandelt wurde.

Laut einer Website, die die Performance der Kryptowährung im Vergleich zur Prognose von McAfee verfolgt, ist BTC derzeit um 90% niedriger als von ihm vorhergesagt. Derzeit wechselt nämlich ein Bitcoin für etwa 10.200 Dollar die Hand, doch geht es nach der Prognose von McAfee, sollte BTC bei etwa 102.650 Dollar liegen.

Ohne dem Ledger Nano X…
… sind deine Kryptowährungen in Gefahr – Check die neue Hardware Wallet ab (Testbericht)

Die Website fügt hinzu, dass BTC kontinuierlich mit einer Rate von 0,48% pro Tag wachsen müsste, um auf 1 Million Dollar zu steigen. Sollte der Preis nicht die 1. Million-USD-Marke erreichen, hat er zugesichert, sein aller wichtigstes Stück zu essen. So überzeugt ist er von diesem Bitcoin-Preis.

BTC erreichte bis Ende 2017 ein Hoch von fast 20.000 $, begann aber kurze Zeit später zu fallen. Im Laufe des Jahres 2018 sank er auf ein Tief von 3.200 $, bevor er sich vom sogenannten „Krypto-Winter“ erholte. McAfee steht zu seiner 1-Millionen-Dollar-Preisprognose trotz des Bärenmarkts im Jahr 2018.


Wenn du eine Hardware-Wallet besitzt, um deine Kryptowährungen zu schützen, machst du schon die Hälfte richtig. Doch schützt du auch deine Wiederherstellungswörter? Mit dieser Titan-Platte kann deinen Backup-Wörtern nicht mal Feuer etwas anhaben.


Nachrichtenquelle:
cryptoglobe.com

Bildquellen:
#179533076 – © zatevakhin / stock.adobe.com – Titelbild

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein